Stadtschönheiten Essen Archive - Essen Exklusiv - Essen. Kleiden. Wohlfühlen. Entdecken.

Die STADTSCHÖNHEITEN ESSEN haben bei Oliver Schmidt Hairdesign in der Theaterpassage Essen mittlerweile Tradition. 2018 findet die beliebte Aktion bereits zum siebten Mal statt.

Über 50 Bewerberinnen hatten sich per Facebook, Instagram und E-Mail gemeldet – zehn von ihren durften sich am 7. Oktober bei Oliver Schmidt Hairdesign einfinden und wurden typgerecht beraten, gestylt, geschminkt und anschließend von der ESSEN EXKLUSIV-Fotografin Dr. Claudia Posern in Szene gesetzt.

Elf Stylisten kümmerten sich intensiv um die Kandidatinnen. Nach einem Glas sekt zur begrüßung ging es an die Arbeit: Zuerst gab es bei allen Damen Vorgespräche und eine persönliche Beratung. Denn Veränderung bedeutet immer ein gelungenes Zusammenwirken von eigenen Bedürfnissen, von Farbe, Schnitt, Haartyp und Gesicht, ergänzt um ein stimmiges Makeup.

Wie die Teilnehmerinnen den Tag erlebten, haben wir hier zusammengetragen:

Barbara (54) ist gelernte Friseurin – und weiß dennoch nicht genau, was das richtige Styling für sich selbst ist. Sie ist deshalb dankbar für die STADTSCHÖNHEITEN ESSEN und die umfassende Beratung durch Saloninhaber Erwin Waeijen. Er rät Barbara, den dunkelblonden Naturton bestehen zu lassen und ihn mit dunkleren Akzenten zu unterfüttern. Ihre Stylisten Schevan und Selen schneiden einen erweiterten Stufenschnitt. Er springt leicht auf und lässt Barbara frisch und fröhlich wirken. Das kann sie für ihre Tätigkeit brauchen: Im Sitzungssaal-Service koordiniert sie die Termine und bereitet Unterlagen vor. „Deshalb bin ich froh, wenn ich für diese turbulente Tätigkeit immer perfekt gestylt bin.“
Jasmin (32) hat drei tolle Jungs. Nach der Geburt des Jüngsten in diesem Frühjahr hatte sie auch noch eine schwere Operation und ist deshalb dankbar, mit den STADTSCHÖNHEITEN ESSEN wieder auf andere Gedanken zu kommen. Ihre eigentlich dunkelblonden langen Haare färbt sie selbst seit einigen Jahren schwarz. Für ihre Stylisten Selen und Schevan stellt sich damit eine komplizierte Aufgabe, denn die gefärbten Haare nehmen nur wenig Farbe an. Sie entscheiden sich für einen warmen Aubergine-Ton und weiche Locken. Dieser Look lässt Jasmins hübsches Gesicht deutlich strahlen. „Das wird auch mein Verlobter toll finden“, ist sie nach diesem Umstyling fest überzeugt.
Daniela (39) bereitet sich gedanklich auf ihren runden Geburtstag im kommenden Jahr vor. Allerdings sind fast alle anderen Finalistinnen der Meinung, dass sie ohnehin erst aussieht wie 25. „Das stimmt schon, ich werde häufig jünger geschätzt“, gibt die gelernte Chemielaborantin zu. Sie entwickelt selbst auch Kosmetikprodukte, allerdings vor allem eher Zahncreme und Gesichtspflege. Die verheiratete Mutter eines vierjährigen Sohnes hält sich mit Laufen und Fitness fit fit und freut sich, dass ihr Sohn mittlerweile mitturnt. Ihre Stylisten Keyla und Vanessa verwandeln Daniela komplett: Ihre langen dunkelblonden Haare weichen einem dunkelroten Ansatz mit weichem Übergang zu hellroten Längen und Spitzen. Der modisch gestufte Longbob lässt sich von Daniela künftig ganz vielfältig stylen. Für das Finalfoto der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN flechten die Stylisten die linke Seite, der Rest der Mähne wird großzügig gelockt.
Stefanie (44) ist als studierte Grafikdesignerin immer interessiert an Neuem, Kretivem. Damit gibt sie ihren Stylisten Tiziana und Michele freie Bahn. Sie raten Stefanie, ihren schön dunkelbrauen Naturton zu behalten und mit Freihandtechnik rötlich-braune Strähnen einzumalen. Außerdem empfehlen sie ihr einen frechen Kurzhaarschnitt. Stephanie ist zuerst erstaunt – und dann begeistert“ „ Einen Kurzhaarschnitt hatte ich zuletzt mit 18 Jahren. Das ist eine gute Idee, weil ich ohnehin so viel zu tun habe.“ Neben ihrer Arbeit kümmert sie sich nämlich um ihre sechs Nichten und Neffen und entlastet so ihre drei Schwestern. Außerdem ist sie ehrenamtlich bei Essen packt an! aktiv.
Carmen(40) ist davon überzeugt, dass „jede Frau auf ihre Art und Weise eine Schönheit ist“. Sie selbst hat zwei kleine Kinder und ist mit ihrem Mann im Fuhrparkmanagement selbstständig. So bleibt oft zu wenig Zeit für sich selbst und einen neuen Look. „Momentan ist die Familie einfach zu wichtig. Wir essen mittags zusammen und verbringen den Nachmittag miteinander. Wenn die Kleinen schlafen, setzen wir Eltern uns an den Schreibtisch.“ Für Lesen und Fotografieren bleibt da nur wenig Zeit – die Zeit für Reisen mit ihrer Familie ist ihr dafür umso wichtiger.
Ihre Stylisten Ahmed und Dennis raten ihr zu einem erweiterten Stufenschnitt. Dafür „opfert“ sie 15 cm ihrer kräftigen schwarzen Haare. Neue kupferblonde Strähnen hellen ihren Schopf diskret auf und sorgen für ein junges, frisches Gesamtbild.
Unsere zweite Jasmin (30) kommt aus einem echten Mädelhaus – sie hat fünf leibliche und fünf Halbschwestern. Die Mädchen halten zusammen wie Pech und Schwefel – dabei haben sie ganz unterschiedliche Hobbys: Während ihre Zwillingsschwester Fußball spielt, begeistert sich „Schokohexe“ Jasmin für das Backen. „Als mein Vater starb, war das Dekorieren von Torten für mich eine tolle Trauerarbeit. So konnte ich zumindest anderen etwas Gutes tun.“ Beruflich ist sie seit 13 Jahren als Verkäuferin tätig und gerade dabei, eine neue Stelle anzutreten. Daher freut sie sich ganz besonders über den Vorschlag ihrer Stylisten Ahmed und Dennis: Statt ihres langen glatten Pagenkopfes erhält sie einen frechen Kurzhaarschnitt in einem dunklen Kupferrot und schafft es damit in die Finalrunde der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN.
Für Karin (32) sind die Stadtschönheiten Essen ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk. Die Diplom-Verwaltungswirtin und ambitionierte Läuferin ist erst vor drei Wochen in Berlin beim Marathon angetreten und mit hochrespektablen 3:35 Stunden ins Ziel gelaufen. Bei den STADTSCHÖNHEITEN ESSEN trennt sie sich zum ersten Mal seit vielen Jahren von ihren langen durnkelbrauen Locken. Von ihren Stylisten Katrin und Anna erhält sie einen Long Bob, den die beiden in trendigem Brond-Foilyage färben. „Foilyage ist eine Kombi aus der Freihandtechnik Balayage und der präzisen Foliensträhnen-Technik“, erläutert Katrin die anspruchsvolle Technik. Karin ist begeistert: „Das ist ein spannendes Erlebnis und ich bin richtig dankbar für den Schubs!“ Auch die Jury freut sich und schickt sie in die Finalrunde der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN.
Kerstin (52) ist davon überzeugt, dass es auch nach dem 50. Geburtstag eines lebenswerten Leben gibt. Sie arbeitet in Vollzeit und betreut viele Firmenkunden, so dass sie häufig unterwegs sein muss. „Für diese Termine möchte ich jederzeit gut gestylt sein.“ Auch die drei erwachsenen Töchter und der Hund fordern weiterhin ihre Aufmerksamkeit. „Mittlerweile habe ich wieder viel mehr Zeit für Fitnesstraining und Spazieren gehen. Und zur Deko im Haus komme ich auch wieder häufiger.“
Ihre Stylisten Michele, Kassandra und Tiziana färben ihr von Natur hellbraunes Haar mit leicht aschigen Ansätzen, in die diese helle Reflexe eingearbeitet werden. Dieses Styling wird am Becken kühl abgetönt und zu einem im Nacken stark angeschnittenen Bob geschnitten. Kerstin ist begeistert und sicher, dass sie mit diesem Schnitt künftig gut zurecht zu kommen wird.
Michaela (48) ist vierfache Mutter und in Vollzeit berufstätig. Ihre Tätigkeit in der Servicezentrale eines großen Autohauses empfindet sie gelegentlich als „ganz schön stressig“. Deshalb sucht sie für sich den Ausgleich mit Joggen und Spazieren gehen sowie gesunder Ernährung. Ihr Styling kommt im Alltag manchmal ein wenig zu kurz. Deshalb ist sie begeistert von der Möglichkeit, bei den STADTSCHÖNHEITEN ESSEN eine professionelle Beratung zu erhalten. Ihren Stylisten Vanessa und Keyla
raten Michaela zu einem asymmetrischen Bob. Zuerst entfernen sie die unterschiedlichen Farbtöne vorheriger Stylings und sorgen dann für ein einheitliches, gold-bordeauxfarbenes Braun, das um wenige, helle Reflexe ergänzt wird.

Katharina (57) ist stets bereit etwas Neues auszuprobieren, denn Veränderung bestimmt ihr Leben. Sie ist vor 31 Jahren aus Polen nach Deutschland ausgereist und hat eine Umschulung zur medizinisch-technischen Assistentin in einer großen Arztpraxis durchlaufen. „Bis heute kann ich polnischen Patienten helfen, wenn es Sprachprobleme gibt“, freut sie sich. Mittlerweile sind ihre beiden Söhne erwachsen und sie kümmert sich an festen „Omatagen“ um die beiden Enkel. Die begeisterte Tänzerin liebt Städtereisen und freut sich über eine freche, lebendige Frisur. Ihre beiden Stylisten Kathrin und Anna schneiden Katharinas Haare in einer erweiternd gestuften Länge. Die Ansätze werden gefärbt und weich in die Länge hineingezogen. Die Color Melange in rötlich-blonden Tönen wird anschließend anschließend matt abgetönt.
Katharina ist begeistert von ihrem neuen, frischen Styling – und auch die Jury ist von der Veränderung angetan: Katharina wird zur STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2018!

Alle zehn Finalistinnen gehen glücklich nach Hause – und wollen natürlich wiederkommen!

Fotos: Dr. Claudia Posern für van Loon Kommunikation

Adresse: Oliver Schmidt Hairdesign, Rathenaustraße 2, Theaterpassage, 45127 Essen, Tel. 0201 / 2 48 50 10


Taschen kann frau bekanntlich nie genug haben – noch dazu große, praktische in Top-Qualität und in außergewöhnlichen Farben!
Unsere STADTSCHÖNHEIT ESSEN haben in diesem Jahr besonderes Glück: Die drei Gesamtgewinnerinnen können sich über ein zusätzliches, hochwertiges Siegerpräsent freuen. Je eine Tasche der Marke Laura Ashley erhalten die drei Gesamtgewinnerinnen – und zwar die bildhübschen Modelle Ryedale im Farbton Mink, Ivy in Yellow und Melville in Powder.
Laura Ashley kennen vor allem die England-Liebhaberinnen als Traditionsmarke mit hochwertigem, britisch inspiriertem Design. Schon seit 1953 kleidet die Modemarke Britinnen äußerst wandelbar: mal ein bisschen zeitlos, mal ein bisschen verspielt, mal ein bisschen verrückt – doch immer hochwertig und edel.
Die exklusive Taschen-Kollektion glänzt mit praktischen Details und einer zeitgemäßen Interpretation klassischer Elemente. Gefertigt werden die Schmuckstücke übrigens in traditionellen türkischen Ledermanufakturen und der Europavertrieb sitzt – natürlich! – im schönen Essen-Bergerhausen.


Zum siebten Mal sucht Oliver Schmidt Hairdesign die STADTSCHÖNHEITEN ESSEN. Initiator ist Erwin Waeijen, der den Essener Salon von Oliver Schmidt Hairdesign in der Theaterpassage führt.
Teilnehmen können alle volljährigen Frauen – ganz gleich, ob sie 18, 48 oder 78 Jahre alt sind. Zu gewinnen sind zehn exklusive Typberatungen, Umstylings sowie Überraschungsgewinne. Die Gesamtgewinnerin erhält zusätzlich wertvolle Preise.

Bis zum 17. September können sich Interessentinnen bewerben. Die zehn Gewinnerinnen erwartet ein perfekter Schönheitstag am Sonntag, 7. Oktober – mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make-up. Das Ergebnis der Verwandlung wird von einem Fotografen im Bild festgehalten.

Die Teilnahme ist ganz einfach:

Über die Teilnahme-App, per E-Mail an stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de  oder per Post an Oliver Schmidt Hairdesign, Erwin Waeijen, Rathenaustr. 2 / Theaterpassage Essen, 45127 Essen

Erforderlich für die Teilnahme sind neben den Angaben zur Person (Vorname, Name, Geburtsdatum, E-Mail, Plz und Ort) ein aktuelles Foto (Ganzkörper) und eine kurze Aussage, warum Sie zur Stadtschönheit Essen 2018 werden wollen. Einsendeschluss ist der 17. September 2018 (Datum des Poststempels).

      

Hier geht es zur Teilnahme

 

Teilnahmebedingungen

Gewinn
Oliver Schmidt Hairdesign verlost unter allen Teilnehmern zehn exklusive Umstylings am Sonntag, 07. Oktober 2018 mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make up.
Aus den zehn Gewinnerinnen wird eine Gesamtgewinnerin gekürt. Die Auswahl erfolgt durch die Jury in einer subjektiven, aber willkürfreien Ermessensentscheidung nach der Mehrheit der Jury-Mitglieder.

Teilnehmen können nur Frauen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Schwangere Personen oder Kandidatinnen mit Extensions sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Der Erwerb von Produkten und Dienstleitungen bei den teilnehmenden und ausrichtenden Firmen beeinflusst den Ausgang des Gewinnspiels in keiner Weise.
Die Gewinne können nicht in Bargeld o. ä. umgewandelt werden und sind nicht übertragbar. Die Teilnahme ist über die Facebook-Applikation „Stadtschönheiten“ oder per E-Mail an die Adresse stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de oder alternativ per Post möglich. Postalische Einsendungen bitte an Oliver Schmidt Hairdesign, Rathenaustraße 2, 45127 Essen. Alle Teilnahmen müssen folgende Inhalte aufweisen:

Vorname

Nachname

Geburtsdatum

E-Mail-Adresse

Telefon (für Rückfragen)

Kurze Aussage „Deshalb möchte ich Stadtschönheit Essen 2018 werden …“

Ganzkörperfoto

Einverständnis in die Teilnahmebedingungen

Zeitraum
In das Gewinnspiel fließen alle Fotos ein, die vom 28. August bis 17. September 2018 hochgeladen werden oder das entsprechende Datum des Poststempels tragen.

Hochladen der Fotos
Die Bilder der Bewerberinnen dürfen nur von ihrer rechtmäßigen Eigentümerin hochgeladen werden. Beim Hochladen der Fotos ist zusätzlich das Feld „Warum ich Stadtschönheit werden möchte“ auszufüllen. Mit dem Hochladen der Fotos erklärt sich die Teilnehmerin einverstanden, dass ihr Facebook-Nutzername sowie ihr Statement zusammen mit dem Foto bei Facebook veröffentlicht wird. Dies stellt eine Einwilligung in diese Verarbeitung der Daten dar. Die Teilnahme am Wettbewerb wird nicht bestätigt und es werden keine Beiträge zurück an die Teilnehmerin gesendet.

Auswahl
Die Auswahl der zehn Teilnehmerinnen sowie die Kürung der Gesamtsiegerin erfolgt in einer Jurysitzung.

Die Auswahl der Gewinnerinnen erfolgt durch die Jury in einer subjektiven, aber willkürfreien Ermessensentscheidung nach der Mehrheit der Jury-Mitglieder.

Die Auswahl der Gesamtgewinnerin erfolgt im Rahmen des Umstylings am 07. Oktober 2018.

Die Juryentscheidungen sind bindend. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bekanntgabe
Die Namen der 10 Teilnehmerinnen, die gewonnen haben, werden bis Mitte September 2018 auf der Pinnwand von Essen Exklusiv veröffentlicht. Eine zusätzliche Gewinnmitteilung erfolgt per E-Mail.

Löschung von Fotos
Auf Wunsch der Teilnehmer können Fotos aus der Datenbank entfernt werden. Essen Exklusiv behält sich weiterhin das Recht vor, Fotos zu löschen, z. B. wenn sie anstößig oder beleidigend sind oder die Privatsphäre verletzen.

Ferner kann die Einwilligung zur Veröffentlichung jederzeit widerrufen werden.

Nutzungsrechte
Mit dem Hochladen der Fotos zum Wettbewerb wird Essen Exklusiv und Oliver Schmidt Hairdesign sowie deren Mitgliedern das Recht übertragen, die Bilder der Bewerberinnen für die Berichterstattung über die Aktion zu nutzen und Dritten zu diesem Zweck zur Verfügung zu stellen. Jede Bewerberin behält weiterhin das Urheberrecht an dem von ihr eingesandten Bild.
Während des Umstylings macht ein Fotograf Vorher-Nachher-Fotos der zehn Teilnehmerinnen. Nach Beendigung des Wettbewerbs gehen alle Bilder mit allen Rechten (räumlich, zeitlich, örtlich und inhaltlich unbeschränkt) an Essen Exklusiv und Oliver Schmidt Hairdesign über.

Sonstiges
Angestellte von Essen Exklusiv, von Oliver Schmidt Hairdesign und der Jury, sowie deren jeweilige Angehörige, dürfen nicht am Wettbewerb teilnehmen. Essen Exklusiv behält sich das Recht vor, den Wettbewerb inklusive der Gewinnauslosung einzustellen, zu ändern oder zu verschieben, falls dies für erforderlich gehalten wird.

Macht eine Teilnehmerin bei der Anmeldung falsche Angaben zur Person oder nimmt sie mehrfach am Gewinnspiel teil, kann sie vom Gewinnspiel ausgeschlossen werden.

Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu der Firma Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von Dir bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern Essen Exklusiv. Die bereitgestellten Informationen werden einzig für die Anwendung „Stadtschönheiten” von Essen Exklusiv verwendet und in diesem Rahmen gemäß den vorstehenden Ausführungen bei Facebook genutzt.

 

Datenschutz

Mit dem Akzeptieren der Teilnahmebedingungen willigst Du in die oben genannten Vorgänge zur Datenerhebung und Verarbeitung ein.

Personenbezogene Daten, die uns im Rahmen der Teilnahme an der Aktion übermittelt werden, werden von uns sowie gegebenenfalls beteiligten Kooperationspartnern nur zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert, verarbeitet und genutzt. Die Speicherung findet auf unseren Servern statt. Nur die Gewinnerfotos, deren Namen und Statements werden anschließend an Facebook übermittelt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Facebook in Ergänzung.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet darüber hinaus nicht statt.

Auf Wunsch erteilen wir jedem Teilnehmer unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die von ihm gespeichert wurden und werden diese auf Anfrage umgehend unentgeltlich vernichten. Hierzu genügt eine formlose Nachricht per E-Mail oder per ausreichend frankierter Postkarte an unten genannte Adresse.

 

Impressum

Essen Exklusiv wird betreut von

van Loon Kommunikation GmbH
Zweigertstraße 12
45130 Essen

Kontaktinformationen

Telefon: 0201/1022-830
Telefax: 0201/1022-839
Internet: www.vanloon-kommunikation.de
E-Mail: info@vanloon-kommunikation.de


Ein Oktober ohne die STADTSCHÖNHEITEN ESSEN – bei Oliver Schmidt Hairdesign ist das mittlerweile undenkbar. 2017 findet die beliebte Aktion bereits zum sechsten Mal statt.

Über 60 Bewerberinnen hatten sich per Facebook, Instagram und E-Mail gemeldet – zehn durften sich schließlich am 22. Oktober bei Oliver Schmidt Hairdesign einfinden und wurden typgerecht beraten, gestylt, geschminkt und anschließend von der ESSEN EXKLUSIV-Fotografin in Szene gesetzt.

Zehn Stylisten kümmerten sich intensiv um die Kandidatinnen. Die erste Stunde war Vorgesprächen und der persönliche Beratung aller Teilnehmerinnen gewidmet. Veränderung – das bedeutet immer ein gelungenes Zusammenwirken von Farbe, Schnitt, Haartyp und Gesicht, ergänzt um ein stimmiges Makeup.

Wie der Tag auf die Teilnehmerinnen wirkte, haben wir hier zusammengetragen:

Mona (30) steckt mitten in den Vorbereitungen für 2018: „Ich bin Brautjungfer und werde auch selbst heiraten.“ Logisch, dass sie konkretere Vorstellungen mitbringt: „Zu kurz sollen die Haare nicht werden; und auch nicht zu dunkel.“ Beide Wünsche erfüllt ihr das Team gerne: „Bei Monas Größe stehen ihr längere Haare sehr gut. Wir stylen weich aufspringende Locken, die ihr hübsches Gesicht umrahmen. Mit ihrem hellen Teint kann sie außerdem perfekt ein Balayage-Styling in kühlen Blondtönen tragen“, erklärt Stylistin Tanja. Die perfekte Verwandlung bringt sie abschließend aufs „Treppchen“: Sie wird zur zweiten Siegerin des Tages. Mona strahlt – und kann es kaum erwarten, Tochter und Verlobten mit der neuen Frisur zu überraschen.
Ziska (32) ist wandlungsfähig: Die zweifache Mutter arbeitet gerade an ihrer dritten Karriere. Als Lehrerin an der Waldorfschule lag ihr Schwerpunkt auf bildender Kunst und Handwerklichem – eine Neigung, die sie während ihrer ersten Elternzeit zur erfolgreichen Bloggerin für Kindermode machte (www.nestgezwitscher.de). Aus der Kooperation mit Stofffirmen entwickelte sie den Wunsch, „tragbare Stoffdesigns zu entwickeln“. Mittlerweile ist sie tatsächlich für eine der größten deutschen Manufakturen von Biostoffen tätig!
Fürs tägliche Styling blieb da nicht immer viel Zeit übrig. Als STADTSCHÖNHEIT trennte sich Ziska deshalb gern von ihren langen Haaren. Die Stylisten Michele und Christin schnitten einen überlangen Bob. Der passt perfekt zu ihr – ist er doch ebenfalls extrem wandlungsfähig. Grundton ist nun ein ins rötliche spielendes Braun mit hellen Lichtern als Akzenten.
Nadine (35) verriet in ihrer Bewerbung ehrlich „bei meiner Frisur trau ich mich nicht, mal etwas Neues auszuprobieren.“ Die Arzthelferin, Mutter von zwei Jungs und Hundebesitzerin hat nun endlich eine wunderbare Lösung: Ihre blonden Haare wurden 15 cm gekürzt und sind nun rötlich-braun mit hellen Lichtern. Weich aufspringende Locken umrahmen ihr fröhliches Gesicht perfekt. Nadine findet ihr Styling „sehr schön“ und freut sich besonders über ein Detail: „Noch nie hat man mir geraten, meine Augenbrauen zu färben. Von dem Effekt bin ich völlig begeistert.“
Joanna (38) ist begeistert, dass ihr „schon“ bei ihrer 2. STADTSCHÖNHEITEN-Bewerbung die Teilnahme vergönnt war. Sonst spielt nämlich eher die Zahl „3“ in ihrem Leben eine besondere Rolle: „Bei meinem Mann und mir war es Liebe auf den dritten Blick – dann allerdings ging es ganz schnell.“ Dreifache Mutter ist sie ebenfalls – und Dackelbesitzerin. Sie gibt ehrlich zu: „Meinen Zopf trage ich seit meiner Jugend – und ans Schminken habe ich mich nicht herangewagt.“ Über eine Haartönung hätte sie allerdings schon mal nachgedacht …
Diese Überlegungen nimmt ihr nun Stylist Ahmed ab: „Wir nehmen Länge weg, so dass Joannas Haare mehr Schwung bekommen. Der neue Farbton ist rötlich-braun mit helleren Reflexen. Und dann zeigen wir ihr, wie sie mit einem Curler Locken und Volumen in ihre Haare bringen kann.“
Besonders freut sich Joanna über die Tipps für ein leichtes Tages-Makeup: „Jetzt weiß ich endlich, was mir steht und wie ich damit wirke!“ Großartig wirkst Du, liebe Joanna!
Nadja (42) trennt sich bei den STADTSCHÖNHEITEN von 25 cm ihrer blonden Haare: „Ich habe die Haare sowieso meist hochgesteckt.“ Als Altenpflegerin in der ambulanten Pflege ist das natürlich praktisch – doch heute geht es um ihr Aussehen und Wohlbefinden: Die zweifache Mutter behält eine praktische Frisur, die allerdings ungleich eleganter wirkt. Stylistin Kathrin rät ihr zu „einem Bob, der vorne länger ist und mit etwas Ansatzvolumen gefönt wird. Eine dunkelblonde Tönung passt perfekt zu den warmen Gesichtstönen von Nadja. Blonde Strähnen lasse sie aussehen wie frisch aus dem Urlaub.
Nadja freut sich auf die nächste Woche mit ihren Senioren: „Ich bin gespannt, wie ihnen dieses Stylling gefällt!“ Die Jury jedenfalls ist begeistert und belohnt Nadjas gelungene Veränderung mit Platz drei.
Rodica (45) war der Liebe wegen vor über zwanzig Jahren nach Deutschland gezogen. Weil sie in ihrem erlernten Beruf als Buchhalterin und Sekretärin wegen der Sprachbarriere nicht mehr arbeiten konnte, setzte sie einen Traum um und ließ sich zur Erzieherin umschulen. „Da war ich schon 40 – und ich wusste, dass mir das nicht jeder zutraut.“ Sie biss sich durch, brachte den Haushalt mit Mann und zwei Kindern sowie die Ausbildung unter einen Hut. „Ich habe die Ausbildung mit ‚sehr gut‘ abgeschlossen und dadurch meine Tochter inspiriert, den gleichen Beruf zu wählen“, erzählt sie strahlend.
Auch ihr neues Styling lässt sie strahlen: Statt eines strengen Pferdeschwanzes erhält sie von Stylist Michele einen federleichten, mittelbraunen Bob mit seitlich versetztem Scheitel. Ungewöhnlicher Hinkucker sind kupferfarbene Akzente, die Michele in die Haare zeichnet.
Tanja (45) hat ein Rückenproblem geerbt – und musste daher ihren geliebten Polizeidienst quittieren. Nun sortiert sie ihr Leben neu – mit Ehemann und Söhnen, Kater und Rhodensian Ridgeback, mit dem sie jeden Tag zwei Stunden „über die Halde“ marschiert.Sie freut sich über die Verwandlung durch ihren Stylisten Toni: „Tanja hat wunderbare Naturlocken. Wir nehmen 25 cm Länge weg und ermöglichen so, dass die Haare ganz natürlich liegen und blitzschnell gestylt sind.“ Statt dunkelblond sind die Haare nun braun mit kupferfarbenenen Lichtern, so dass Tanjas strahlende Augen viel besser zur Geltung kommen.
Der Kommentar einer anderen STADTSCHÖNHEIT sagt alles: „Also – wenn Dein Mann Dir heute keinen zweiten Heiratsantrag macht, dann weiß ich’s auch nicht!“
Edina (49) lebt seit dem Krieg im ehemaligen Jugoslawien in Mülheim – und ist glücklich, welche Möglichkeiten sie in Deutschland hat. Die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin führt mit ihrem Mann ein Unternehmen, das mit Kleintransportern handelt und kümmert sich außerdem um ihre 12 und 16 Jahre alten Söhne.
Sie mag, dass es in Deutschland so geregelt zugeht. Das Klare liegt ihr ohnehin – wie auch die Frisur zeigt, mit der sie zu den STADTSCHÖNHEITEN kommt. Mit Stylist Ahmed überlegt Erwin Waeijen, bei Edina für eine weiche, femininere Linie zu sorgen: mit seitlich versetztem Scheitel und einem Bob, der vorne leicht und länger fällt.
Die Rechnung haben sie allerdings ohne Edinas Haare gemacht: Sie wollen den gewählten dunkelblonden Farbton einfach nicht durchgängig annehmen. „Das passiert zum Glück selten“, weiß Ahmed. „Leider können wir manchmal nicht genau erkennen, wie intensiv die Haare vorher behandelt worden waren.“ So fällt die Entscheidung, Edinas Haare rötlichbraun zu überfärben – eine Lösung, die die anderen STADTSCHÖNHEITEN völlig begeistert. „Passt perfekt zu Deinem Teint!“ und „Dein Gesicht wirkt jetzt viel offener“, heißt es.
Für Abschlussfoto lächelt Edina – und wird in den nächsten Tagen herausfinden, was die Freudinnen zum ungeplanten Stylingergebnis sagen.
Andrea (51) ist „Glücksfee“ von Beruf – als Fachverkäuferin in einer Lottoannahmestelle. Nach Feierabend widmet sie sich den großen und kleinen Problemen ihrer fünf Kinder und eines Enkelkinds. Erst in den letzten Jahren hat sie angefangen, wieder mehr für sich zu tun: Nach vorsichtigem Start im Fitnessstudio kümmert sich mittlerweile auch beim Joggen um ihre Fitness. „Mein Mann ist zum Glück schon Rentner und ‚schmeißt‘ den Haushalt.“
Ihr Aussehen ist ihr wichtig – und deshalb war sie auch nicht zufrieden mit den dünn gewordenen Spitzen ihrer Haare. Erwin Waeijen riet ihr, auf die Länge zu verzichten und einen klaren Bob zu schneiden. Ein dunkleres Blond mit hellen Strähnen und ein Makeup in kräftigeren Tönen lassen ihr ausdrucksvolles Gesicht strahlen. Eine ideale Frisur für Andreas vollgepacktes Leben und ihren Sport – und auch sie strahlt: „Jetzt fühle ich mich viel wohler als vorher!“

Ina (50) nimmt die Teilnahme bei den STADTSCHÖNHEITEN ESSEN als verspätetes Geburtstagsgeschenk – sie ist vor dreieinhalb Wochen 50 geworden. „Es ist nur ‘ne Zahl. Und irgendwie klingt sie fast jünger als 49 …“

Gute Laune verbreiten – das ist nicht nur ihre Persönlichkeit, sondern auch ihr Beruf. Nach vielen Jahren im Service in einer Disko lässt sie es nun ruhiger angehen und kümmert sich um ihre Gäste in einem Biergarten. „Tagsüber zu Arbeiten fällt mir heute deutlich leichter – und das andere Publikum macht mir auch viel Freude“. Ihre erwachsenen Kinder sind gespannt, wie sich die Mutter verwandeln lässt – und zwar rundherum: Inas lange Mähne weicht einer frechen Kurzhaarfrisur, die etwas verwaschene Farbe wird zu einem satten Braun mit rötlichen Akzenten. Beides betont Inas feines Gesicht mit den großen Strahleaugen. An den intensiveren Lippenstift kann sie sich noch nicht so recht gewöhnen: „Berufskrankheit. Ich muss immer an die Spuren an den Gläsern denken …“

Diese Überlegungen sind vergessen, als die Jury ihr Urteil verkündet: Ina kommt nicht nur unter die letzten drei, sie wird auch zur STADTSCHÖNHEIT ESSEN 2017 gekürt!

no images were found

Ein großartiger Dank für die Stylisten: Tränen, Umarmungen, Dankesworte – und vielfach das Versprechen wiederkommen zu wollen!

Fotos: Susanne Völkel, van Loon Kommunikation

Adresse: Oliver Schmidt Hairdesign, Rathenaustraße 2, Theaterpassage, 45127 Essen, Tel. 0201 / 2 48 50 10


Die erfolgreiche Aktion von Oliver Schmidt Hairdesign erfährt auch in diesem Jahr eine Neuauflage: Initiator der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2017 ist Erwin Waeijen, der den Essener Salon von Oliver Schmidt Hairdesign in der Theaterpassage führt.
Teilnehmen können alle volljährigen Frauen – ganz gleich, ob sie 18, 48 oder 78 Jahre alt sind. Zu gewinnen sind zehn exklusive Typberatungen und Umstylings. 

Bis zum 29. September können sich Interessentinnen bewerben. Die zehn Gewinnerinnen erwartet ein perfekter Schönheitstag am Sonntag, 22. Oktober – mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make-up. Das Ergebnis der Verwandlung wird von einem Fotografen im Bild festgehalten.

Die Teilnahme ist möglich bei Facebook, per Mail an stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de  oder per Post an Oliver Schmidt Hairdesign, Erwin Waeijen, Rathenaustr. 2 / Theaterpassage Essen, 45127 Essen

Erforderlich für die Teilnahme sind neben den Angaben zur Person (Vorname, Name, Geburtsdatum, E-Mail, Plz und Ort) ein aktuelles Foto (Ganzkörper) und eine kurze Aussage, warum Sie zur Stadtschönheit Essen 2017 werden wollen. Einsendeschluss ist der 03. Oktober 2017 (Datum des Poststempels).

stadtschoenheiten_2015stadtschoenheiten-geht-bald-los3 stadtschoenheiten-geht-bald-los2 stadtschoenheiten-geht-bald-los 

Teilnahmebedingungen

Gewinn
Oliver Schmidt Hairdesign verlost unter allen Teilnehmern zehn exklusive Umstylings am Sonntag, 22. Oktober 2017 mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make up.
Aus den zehn Gewinnerinnen wird eine Gesamtgewinnerin gekürt. Die Auswahl erfolgt durch die Jury in einer subjektiven, aber willkürfreien Ermessensentscheidung nach der Mehrheit der Jury-Mitglieder.

Teilnehmen können nur Frauen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Schwangere Personen oder Kandidatinnen mit Extensions sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Der Erwerb von Produkten und Dienstleitungen bei den teilnehmenden und ausrichtenden Firmen beeinflusst den Ausgang des Gewinnspiels in keiner Weise.
Die Gewinne können nicht in Bargeld o. ä. umgewandelt werden und sind nicht übertragbar. Die Teilnahme ist über die Facebook-Applikation „Stadtschönheiten“ oder per E-Mail an die Adresse stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de oder alternativ per Post möglich. Postalische Einsendungen bitte an Oliver Schmidt Hairdesign, Rathenaustraße 2, 45127 Essen. Alle Teilnahmen müssen folgende Inhalte aufweisen:

Vorname

Nachname

Geburtsdatum

E-Mail-Adresse

Telefon (für Rückfragen)

Kurze Aussage „Deshalb möchte ich Stadtschönheit Essen 2017 werden …“

Ganzkörperfoto

Einverständnis in die Teilnahmebedingungen

Zeitraum
In das Gewinnspiel fließen alle Fotos ein, die vom 1. bis 29. September 2017 hochgeladen werden oder das entsprechende Datum des Poststempels tragen.

Hochladen der Fotos
Die Bilder der Bewerberinnen dürfen nur von ihrer rechtmäßigen Eigentümerin hochgeladen werden. Beim Hochladen der Fotos ist zusätzlich das Feld „Warum ich Stadtschönheit werden möchte“ auszufüllen. Mit dem Hochladen der Fotos erklärt sich die Teilnehmerin einverstanden, dass ihr Facebook-Nutzername sowie ihr Statement zusammen mit dem Foto bei Facebook veröffentlicht wird. Dies stellt eine Einwilligung in diese Verarbeitung der Daten dar. Die Teilnahme am Wettbewerb wird nicht bestätigt und es werden keine Beiträge zurück an die Teilnehmerin gesendet.

Auswahl
Die Auswahl der zehn Teilnehmerinnen sowie die Kürung der Gesamtsiegerin erfolgt in einer Jurysitzung.

Die Auswahl der Gewinnerinnen erfolgt durch die Jury in einer subjektiven, aber willkürfreien Ermessensentscheidung nach der Mehrheit der Jury-Mitglieder.

Die Auswahl der Gesamtgewinnerin erfolgt im Rahmen des Umstylings am 22. Oktober 2017.

Die Juryentscheidungen sind bindend. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bekanntgabe
Die Namen der 10 Teilnehmerinnen, die gewonnen haben, werden bis Mitte Oktober 2017 auf der Pinnwand von Essen Exklusiv veröffentlicht. Eine zusätzliche Gewinnmitteilung erfolgt per E-Mail.

Löschung von Fotos
Auf Wunsch der Teilnehmer können Fotos aus der Datenbank entfernt werden. Essen Exklusiv behält sich weiterhin das Recht vor, Fotos zu löschen, z. B. wenn sie anstößig oder beleidigend sind oder die Privatsphäre verletzen.

Ferner kann die Einwilligung zur Veröffentlichung jederzeit widerrufen werden.

Nutzungsrechte
Mit dem Hochladen der Fotos zum Wettbewerb wird Essen Exklusiv und Oliver Schmidt Hairdesign sowie deren Mitgliedern das Recht übertragen, die Bilder der Bewerberinnen für die Berichterstattung über die Aktion zu nutzen und Dritten zu diesem Zweck zur Verfügung zu stellen. Jede Bewerberin behält weiterhin das Urheberrecht an dem von ihr eingesandten Bild.
Während des Umstylings macht ein Fotograf Vorher-Nachher-Fotos der zehn Teilnehmerinnen. Nach Beendigung des Wettbewerbs gehen alle Bilder mit allen Rechten (räumlich, zeitlich, örtlich und inhaltlich unbeschränkt) an Essen Exklusiv und Oliver Schmidt Hairdesign über.

Sonstiges
Angestellte von Essen Exklusiv, von Oliver Schmidt Hairdesign und der Jury, sowie deren jeweilige Angehörige, dürfen nicht am Wettbewerb teilnehmen. Essen Exklusiv behält sich das Recht vor, den Wettbewerb inklusive der Gewinnauslosung einzustellen, zu ändern oder zu verschieben, falls dies für erforderlich gehalten wird.

Macht eine Teilnehmerin bei der Anmeldung falsche Angaben zur Person oder nimmt sie mehrfach am Gewinnspiel teil, kann sie vom Gewinnspiel ausgeschlossen werden.

Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu der Firma Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von Dir bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern Essen Exklusiv. Die bereitgestellten Informationen werden einzig für die Anwendung „Stadtschönheiten” von Essen Exklusiv verwendet und in diesem Rahmen gemäß den vorstehenden Ausführungen bei Facebook genutzt.

 

Datenschutz

Mit dem Akzeptieren der Teilnahmebedingungen willigst Du in die oben genannten Vorgänge zur Datenerhebung und Verarbeitung ein.

Personenbezogene Daten, die uns im Rahmen der Teilnahme an der Aktion übermittelt werden, werden von uns sowie gegebenenfalls beteiligten Kooperationspartnern nur zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert, verarbeitet und genutzt. Die Speicherung findet auf unseren Servern statt. Nur die Gewinnerfotos, deren Namen und Statements werden anschließend an Facebook übermittelt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Facebook in Ergänzung.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet darüber hinaus nicht statt.

Auf Wunsch erteilen wir jedem Teilnehmer unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die von ihm gespeichert wurden und werden diese auf Anfrage umgehend unentgeltlich vernichten. Hierzu genügt eine formlose Nachricht per E-Mail oder per ausreichend frankierter Postkarte an unten genannte Adresse.

 

Impressum

Essen Exklusiv wird betreut von

van Loon Kommunikation GmbH
Zweigertstraße 12
45130 Essen

Kontaktinformationen

Telefon: 0201/1022-830
Telefax: 0201/1022-839
Internet: www.vanloon-kommunikation.de
E-Mail: info@vanloon-kommunikation.de


2012 war es noch eine kreative Idee des Teams bei Oliver Schmidt Hairdesign. 2016 finden die STADTSCHÖNHEITEN ESSEN bereits zum fünften Mal statt und haben damit schon Tradition.

Über 70 Bewerberinnen hatten auf eine Finalplatz gehofft – zehn durften sich schließlich am 30. Oktober bei Oliver Schmidt Hairdesign einfinden und wurden typgerecht beraten, gestylt und in Szene gesetzt.

Zwölf Stylisten – erfahrene Meister ebenso wie junge Gesellen – kümmerten sich intensiv. Die erste Stunde war Vorgesprächen und für die persönliche Beratung jeder Kandidatin gewidmet. Das ist auch wichtig, sollen die Kandidatinnen doch wissen, welche größere Veränderung sie erwartet und damit auch einverstanden sein.

Veränderungen – das bedeutet immer ein gelungenes Zusammenwirken von Farbe, Schnitt, Haartyp und Gesicht. Die Visionen der Stylisten erfordern teilweise recht viel Zeit, denn Färben allein reicht bei einigen der extravaganten Stylings nicht.

Beates (53) drei Söhne sind quasi flüge. So hat die studierte Ökotrophologin in den letzten Jahren eine neue Geschäftsidee entwickelt: Als „Privatköchin“ kümmert sie sich vor allem um Paare, die sehr viel arbeiten und sich dennoch gehoben und gesund ernähren wollen. Dass sie sich nun auch einmal Zeit für sich und ihr Aussehen nehmen konnte, freute sie riesig. Ein neuer Look mit hellen Längen und weich aufspringenden Wellen passt perfekt zu ihrer schlanken, sportlichen Figur.

stadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_beatestadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_christinastadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_dinastadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_ilsestadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_mieke

Christina (30) ist glückliche Mutter eines 18 Monate alten Sohnes. Sie hat wieder begonnen, in einer Boutique zu arbeiten. Gepflegtes Aussehen ist der immer gut gelaunten Hobbyschneiderin wichtig – das wird nun für sie einfacher, nachdem 20 cm Mähne ab sind und im Trendstyling Balayage gefärbt sind. Christians Urteil lautet knapp: „Hammer“ – und ihr Stylist Onur strahlt mit ihr um die Wette.

Dina (30) verriet in ihrer Bewerbung ehrlich „von Styling hab‘ ich nix weg“. Die Renogehilfin und Mutter eines 4 Jahre alten Wirbelwinds muss sich darüber nun auch weniger Gedanken machen – der überlange dunkle Pagenkopf mit den markanten roten Strähnen umrahmt ihr fröhliches Gesicht perfekt und ist Styling genug. Dina war baff: „Der Schnitt ist toll. An die Haarfarbe muss ich mich noch etwas gewöhnen.“

Ilse (48) ist nach vielen Jahren im Raum Frankfurt wieder zurück in Essen – und froh darüber: „ich bin ein totales Pottkind“, betont sie um schwärmt von der Herzlichkeit der Menschen und dem Inlineskaten am Baldeneysee. Sport spielt für die Yogalehrerin eine große Rolle. Ihr neues Styling nimmt den schwarzen Locken die Schwere – mit rötlichbraunen Strähnen und weicheren Wellen wirkt ihr gesamter Auftritt sehr viel trendiger. „Ich war super gespannt und fühle mich jetzt sehr wohl“, freut sie sich und erwartet gelassen auf das Urteil von Ehemann und Kindern.

Mieke (36) weiß genau: „Das Soziale ist mein Feld“. Sie hat soziale Arbeit studiert und arbeitet nun mit Grundschulkindern im so genannten offenen Ganztag. Sie schätzt die vielseitige Arbeit mit Sprachförderung, Theater- und Gesang-AGs. Von ihren langen dunklen Haaren trennt sie sich völlig gelassen. Ihr neues Styling mit weichen Locken und auffälligem Make-up steht ihr perfekt und lässt sie selbstbewusst strahlen.

Solveig (40) ist nicht nur Betriebswirtin und zweifache Mutter, sondern auch noch Fitnesstrainerin. Das erklärt sie ganz einfach: „Ich wollte immer Lehrerin werden – mit dem Unterschied, dass meine Schüler Bock haben.“ Weil sie auch modeaffin ist, freut sie sich über ein neues Styling: „An kurze Haare bin ich durch den vielen Sport gewöhnt. Neu für mich sind die helleren Highlights und die Länge am Oberkopf.“

Tamara (36) liebt es zu Zeichnen – „beim Porträtzeichnen vergesse ich alles um mich herum.“ Sie hat nach dem Umzug aus dem Siegerland nach Essen und einer Umschulung zur Bürokauffrau ein weiteres persönliches Ziel verwirklicht und deutlich abgenommen. Logisch, dass sie sich mit dem neuen Styling selbst belohnt: „Der neue Schnitt gefällt mir super“, freut sie sich über die praktisch-edle Linie. Dazu werden Augen und Mund betont, so dass ihr klarer Teint perfekt zur Geltung kommt.

Anke (50) hat sich mit ihrem runden Geburtstag für „Veränderungen auf und im Kopf“ entschieden. Die kaufmännische Angestellte und engagierte Oma macht sich den Kopf frei für Neues – schätzt aber genauso die Stabilität aus langjährig existenten Mädelsrunden. Ihr neues Styling ist mit einem warmen Goldblond etwas dunkler und auch deutlich „aufgeräumter“. Anke strahlt sich selbst im Spiegel an: „Mit diesem neuen Look bin ich sehr zufrieden.“ Diese Begeisterung lässt sie unter die letzten drei kommen.

Eva (43) ist Essenerin mit Leib und Selle, glückliche Mutter und glücklich in ihrem Beruf als medizinische Fachangestellte. Ihren natürlichen Braunton hatte sie zuletzt blond gefärbt. Nun sind 20 cm weg und ein warmes Rotbraun springt in lebendigen Locken um ihr strahlendes Gesicht. „Kann kurz ist nicht so mein Ding – diese Länge finde ich großartig“, freut sie sich. Auch sie kommt unter die letzten drei.

Stefanie (44) wohnt in Essen – und arbeitet doch seit zweieinhalb Jahren als Projektassistentin beim Bau der Hamburger Elbphilharmonie. Am Tag vor der Übergabe an den Bauherrn sitzt sie „positiv gespannt“ vor dem Spiegel und ist begeistert: ich war immer brünett und hätte mich selbst nie für blond entschieden.“
Sie freut sich, wenn ihr „Arbeitsweg von 400 km im nächsten Jahr wieder auf 4 km zurückgeht – sobald das Projekt in Hamburg endet.“

stadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_solveigstadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_tamarastadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_ankestadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_evastadtschoenheiten-2016_vorher_nachher_stefanie

Vorher kann Stefanie sich über einen ganz anderen Erfolg freuen: Sie wird zur STADTSCHÖNHEIT ESSEN 2016 gekürt! Zur Feier des neuen Stylings darf sie sich außerdem über ein Candle-Light-Dinner im „Il Mulino“ freuen.

Schön für die Stylisten: Nicht nur der Dank der Teilnehmerinnen, sondern auch das Versprechen wiederkommen zu wollen.

stadtschoenheiten_nachher_2016_vorherstadtschoenheiten_nachher-127stadtschoenheit_2016-32stadtschoenheit_2016-33stadtschoenheiten_nachher-142stadtschoenheit_2016-30stadtschoenheiten_nachher-135stadtschoenheiten_nachher-132stadtschoenheiten_nachher-126

stadtschoenheiten_nachher_2016stadtschoenheiten_nachher-160stadtschoenheiten_nachher-163img_2194stadtschoenheiten_nachher-166stadtschoenhetien_2215stadtschoenheiten_nachher-171

Fotos: Susanne Dodt, van Loon Kommunikation

Adresse: Oliver Schmidt Hairdesign, Rathenaustraße 2, Theaterpassage, 45127 Essen, Tel. 0201 / 2 48 50 10


So viele Kandidatinnen für die STADTSCHÖNHEITEN ESSEN gab es noch nie: Aus 75 Bewerberinnen durfte die Jury ihre Wahl treffen.

Die zehn Finalistinnen erleben am 30. Oktober bei Oliver Schmidt Hairdesign einen Beauty-Tag vom Allerfeinsten – inklusive Fotoshooting. Die Auserwählten heißen Anke, Beate, Brigitte, Eva, Ilse, Jenny, Kirstin, Solveig, Stefanie und Yvonne.

Wir gratulieren allen ganz herzlich und freuen uns auf den 30. Oktober!

… und als kleinen Trost für alle, die nicht dabei sein können, gibt es bei auf der Facebook-Seite von Essen Exklusiv in den nächsten Wochen eine weitere Aktion zu den STADTSCHÖNHEITEN ESSEN. Bleibt uns also treu!

img_4866img_4836img_4847img_4859


Die erfolgreiche Aktion von Oliver Schmidt Hairdesign erfährt auch in diesem Jahr eine Neuauflage: Initiator der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2016 ist Erwin Waeijen, der die Essener Dependance von Oliver Schmidt Hairdesign in der Theaterpassage führt.
Teilnehmen können alle volljährigen Frauen – ganz gleich, ob sie 18, 48 oder 78 Jahre alt sind. Zu gewinnen sind zehn exklusive Typberatungen und Umstylings. Die Gesamtgewinnerin erhält zusätzlich wertvolle Preise.

Bis zum 09. Oktober können sich Interessentinnen bewerben. Die zehn Gewinnerinnen erwartet ein perfekter Schönheitstag am Sonntag, 30. Oktober – mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make-up. Das Ergebnis der Verwandlung wird von einem Fotografen im Bild festgehalten.

Die Teilnahme ist möglich bei Facebook, per Mail an stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de  oder per Post an Oliver Schmidt Hairdesign, Erwin Waeijen, Rathenaustr. 2 / Theaterpassage Essen, 45127 Essen

Erforderlich für die Teilnahme sind neben den Angaben zur Person (Vorname, Name, Geburtsdatum, E-Mail, Plz und Ort) ein aktuelles Foto (Ganzkörper) und eine kurze Aussage, warum Sie zur Stadtschönheit Essen 2016 werden wollen. Einsendeschluss ist der 09. Oktober 2016 (Datum des Poststempels).

stadtschoenheiten_2015stadtschoenheiten-geht-bald-los3 stadtschoenheiten-geht-bald-los2 stadtschoenheiten-geht-bald-los ee_bewerben

Teilnahmebedingungen Stadtschönheiten Essen 2016

Gewinn
Oliver Schmidt Hairdesign verlost unter allen Teilnehmern zehn exklusive Umstylings am Sonntag, 30. Oktober 2016 mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make up.
Aus den zehn Gewinnerinnen wird eine Gesamtgewinnerin gekürt. Die Auswahl erfolgt durch die Jury in einer subjektiven, aber willkürfreien Ermessensentscheidung nach der Mehrheit der Jury-Mitglieder.
Teilnehmen können nur Frauen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Schwangere Personen oder Kandidatinnen mit Extensions sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Der Erwerb von Produkten und Dienstleitungen bei den teilnehmenden und ausrichtenden Firmen beeinflusst den Ausgang des Gewinnspiels in keiner Weise.
Die Gewinne können nicht in Bargeld o. ä. umgewandelt werden und sind nicht übertragbar. Die Teilnahme ist über die Facebook-Applikation „Stadtschönheiten“ oder per E-Mail an die Adresse stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de oder alternativ per Post möglich. Postalische Einsendungen bitte an Oliver Schmidt Hairdesign, Rathenaustraße 2, 45127 Essen. Alle Teilnahmen müssen folgende Inhalte aufweisen:
Vorname
Nachname
Geburtsdatum
E-Mail-Adresse
Telefon (für Rückfragen)
Kurze Aussage „Deshalb möchte ich Stadtschönheit Essen 2016 werden …“
Ganzkörperfoto
Einverständnis in die Teilnahmebedingungen

Zeitraum
In das Gewinnspiel fließen alle Fotos ein, die vom 16. September bis 09. Oktober 2016 hochgeladen werden oder das entsprechende Datum des Poststempels tragen.

Hochladen der Fotos
Die Bilder der Bewerberinnen dürfen nur von ihrer rechtmäßigen Eigentümerin hochgeladen werden. Beim Hochladen der Fotos ist zusätzlich das Feld „Warum ich Stadtschönheit werden möchte“ auszufüllen. Mit dem Hochladen der Fotos erklärt sich die Teilnehmerin einverstanden, dass ihr Facebook-Nutzername sowie ihr Statement zusammen mit dem Foto bei Facebook veröffentlicht wird. Dies stellt eine Einwilligung in diese Verarbeitung der Daten dar. Die Teilnahme am Wettbewerb wird nicht bestätigt und es werden keine Beiträge zurück an die Teilnehmerin gesendet.

Auswahl
Die Auswahl der zehn Teilnehmerinnen sowie die Kürung der Gesamtsiegerin erfolgt in einer Jurysitzung.

Die Auswahl der Gewinnerinnen erfolgt durch die Jury in einer subjektiven, aber willkürfreien Ermessensentscheidung nach der Mehrheit der Jury-Mitglieder.
Die Auswahl der Gesamtgewinnerin erfolgt im Rahmen des Umstylings am 30.10.2016.
Die Juryentscheidungen sind bindend. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bekanntgabe
Die Namen der 10 Teilnehmerinnen, die gewonnen haben, werden bis Mitte Okotber 2016 auf der Pinnwand von Essen Exklusiv veröffentlicht. Eine zusätzliche Gewinnmitteilung erfolgt per E-Mail.

Löschung von Fotos
Auf Wunsch der Teilnehmer können Fotos aus der Datenbank entfernt werden. Essen Exklusiv behält sich weiterhin das Recht vor, Fotos zu löschen, z. B. wenn sie anstößig oder beleidigend sind oder die Privatsphäre verletzen.
Ferner kann die Einwilligung zur Veröffentlichung jederzeit widerrufen werden.

Nutzungsrechte
Mit dem Hochladen der Fotos zum Wettbewerb wird Essen Exklusiv und Oliver Schmidt Hairdesign sowie deren Mitgliedern das Recht übertragen, die Bilder der Bewerberinnen für die Berichterstattung über die Aktion zu nutzen und Dritten zu diesem Zweck zur Verfügung zu stellen. Jede Bewerberin behält weiterhin das Urheberrecht an dem von ihr eingesandten Bild.
Während des Umstylings macht ein Fotograf Vorher-Nachher-Fotos der zehn Teilnehmerinnen. Nach Beendigung des Wettbewerbs gehen alle Bilder mit allen Rechten (räumlich, zeitlich, örtlich und inhaltlich unbeschränkt) an Essen Exklusiv und Oliver Schmidt Hairdesign über.

Sonstiges
Angestellte von Essen Exklusiv, von Oliver Schmidt Hairdesign und der Jury, sowie deren jeweilige Angehörige, dürfen nicht am Wettbewerb teilnehmen. Essen Exklusiv behält sich das Recht vor, den Wettbewerb inklusive der Gewinnauslosung einzustellen, zu ändern oder zu verschieben, falls dies für erforderlich gehalten wird.
Macht eine Teilnehmerin bei der Anmeldung falsche Angaben zur Person oder nimmt sie mehrfach am Gewinnspiel teil, kann sie vom Gewinnspiel ausgeschlossen werden.
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu der Firma Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von Dir bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern Essen Exklusiv. Die bereitgestellten Informationen werden einzig für die Anwendung „Stadtschönheiten” von Essen Exklusiv verwendet und in diesem Rahmen gemäß den vorstehenden Ausführungen bei Facebook genutzt.

Datenschutz
Mit dem Akzeptieren der Teilnahmebedingungen willigst Du in die oben genannten Vorgänge zur Datenerhebung und Verarbeitung ein.
Personenbezogene Daten, die uns im Rahmen der Teilnahme an der Aktion übermittelt werden, werden von uns sowie gegebenenfalls beteiligten Kooperationspartnern nur zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert, verarbeitet und genutzt. Die Speicherung findet auf unseren Servern statt. Nur die Gewinnerfotos, deren Namen und Statements werden anschließend an Facebook übermittelt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Facebook in Ergänzung.
Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet darüber hinaus nicht statt.
Auf Wunsch erteilen wir jedem Teilnehmer unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die von ihm gespeichert wurden und werden diese auf Anfrage umgehend unentgeltlich vernichten. Hierzu genügt eine formlose Nachricht per E-Mail oder per ausreichend frankierter Postkarte an unten genannte Adresse.

Impressum
Essen Exklusiv wird betreut von
van Loon Kommunikation
Betty van Loon
Zweigertstraße 12
45130 Essen
Kontaktinformationen
Telefon: 0201 1022-830
Telefax: 0201 1022-839
Internet: www.vanloon-kommunikation.de
E-Mail: info@vanloon-kommunikation.de


Vierzehn Stylisten kümmerten sich intensiv um die neun Teilnehmerinnen – wobei die erste Stunde für Vorgespräche und die intensive Beratung jeder Kandidatin reserviert war. So entstand Vertrauen als Basis für die teilweise deutlichen Veränderungen – ob sich die Kandidatin nun von längeren Haaren trennte oder nach vielen Jahren zu ihrem Naturton zurückkehrte.

Nach der Festlegung der Ziele stand das Zusammenspiel von Farbe, Schnitt, Haartyp und Gesicht im Mittelpunkt: Die Teilnehmerinnen sollten sich zu jeder Zeit sicher und in ihrer Natürlichkeit unterstrichen fühlen. So wurde gewaschen, gefärbt, gewaschen, geschnitten, Strähnchen gefärbt – was eine Teilnehmerin zu der Feststellung veranlasste „Ich hätte nie gedacht, dass sich ein Friseur bei mir mal so viel Zeit nimmt“. Doch, heute!

Stadtschönheiten 2015_vorher_nachher9Stadtschönheiten 2015_vorher_nachher3Stadtschönheiten 2015_vorher_nachherStadtschönheiten 2015_vorher_nachher8Stadtschönheiten 2015_vorher_nachher5

Anke (50) hatte sich beworben, „Weil auch eine Omi noch hübsch aussehen kann“. Allerdings erkennt sie nach ihrer Verwandlung niemand mehr als Omi – denn der markante rote Farbton lässt sie deutlich jünger und lebendiger wirken.Als gelernte Malerin und Lackiererin begeistert sie sich für alles Handwerkliche und lässt sich von Stylistin Christin genau zeigen, wie diese beim Färben arbeitet. Mit diesem Mut zu Neuem kommt sie in die engere Auswahl für den Gesamtsieg.

Martina (50) hatte sich schon einmal für die Stadtschönheiten beworben. Sie war glücklich, jetzt dabei zu sein – mit einer Einschränkung: „Aktuell sind meine Haare arg kurz.“ Macht nichts: Stylist Heider empfahl ihr einen dunkelbraunen Ton mit kupferfarbenen Highlights sowie einen asymetrischem Kurzhaarschnitt. Für Martina ideal: „Ich arbeite im Frühstücks- und Tagungsbereich eines Hotels und muss immer gepflegt aussehen. Dass es jetzt morgens schnell geht, freut mich schon sehr.“

Viola (27) ist alleinerziehende Mama einer 4-Jährigen und voll berufstätig – keine Frage, dass sie sich ein praktisches Styling wünscht. Stylistin Lisa überzeugt sie von den Vorteilen eines Bobs mit längerem Pony. Der hellere Braunton lässt Violas Augen strahlen – und sie ist überglücklich: „Zu meiner Karriereplanung gehört auch dazu, professionell aufzutreten.“

Die gebürtige Hamburgerin Melanie (34) hat in Essen ihr berufliches und privates Glück gefunden. Vor der geplanten Hochzeit kommen ihr die STADTSCHÖNHEITEN ESSEN gerade recht – „denn natürlich möchte ich mich bei der Feier gut fühlen.“, Ihre Haare erhalten ein dunkles Blond mit Kupfereflexen, der Schnitt lässt die Haare leicht aufspringen. Melanie glücklich: „Das Styling passt ins Büro genauso wie zu einer Feier. Ich bin glücklich!“

Christine (34) hatte sich beworben, weil sie als Mutter und Büroangestellte wenig Zeit fürs Styling hat, aber immer schick wirken möchte. „Meine Stylistin hat freie Hand“, sagt sie mutig – und freut sich, als ihr Naturbraun einem Rötlichbraun mit helleren Reflexen weicht. Stylistin Sarah versetzt den Scheitel in die Mitte und betont mit einem leichten Bob Christines schöne grüne Augen und klaren Gesichtszüge. Damit fühlt sich Christines auch für ihr sportlich-lässiges Büroteam perfekt gestylt.

Stadtschönheiten 2015_vorher_nachher2Stadtschönheiten 2015_vorher_nachher7Stadtschönheiten 2015_vorher_nachher4Stadtschönheiten 2015_vorher_nachher6_J4T8150_be

Christiane (46) wurde begleitet von Tochter Charlotte. Die erfolgreiche Hip-Hop-Tänzerin stellte sich für ihre Mutter einen frecheren Schnitt vor – und den bekam sie! Stylist Marcel kappte 15 cm von Christianes mittelbraunen Haaren, färbte die Haare dunkler und setzte in die Längen Highlights. Christiane ist superglücklich mit dem neuen Schnitt: „Ich arbeite beim Rechtsanwalt und habe viel Mandantenkontakt. Da ist es mir wichtig, dass ich mich mit meinem Styling immer wohl fühle.“

Silke (49) war zuletzt Vollzeit-Oma. „Zum Ausgleich sind wir danach ziemlich viel gereist. Jetzt möchte ich zurück ins Berufsleben und wünsche mir dafür ein elegantes Styling.“ Sie trennt sich von 15 cm Haarlänge, ihr Blond erhält dunklere Akzente – eine Farbwahl, die ihrem natürlichen Farbton näher kommt und damit typgerechter wirkt.Mit einem leichteren Pony und den nach außen aufspringenden Längen fühlt sich Silke bereit für den Neustart.

Tanja (32) war es wichtig, für ihre anspruchsvolle Tätigkeit im Geschäftskunden-Bereich eines Unternehmens das richtige Styling zu erhalten – doch mit der Entscheidung zu einer Dauerwelle lag sie vor einiger Zeit „daneben“. Das Team von Oliver Schmidt Hairdesign hat ihr nun gezeigt, was möglich ist – mit einer so tollen Gesamtwirkung, dass die Jury sie in die engere Auswahl für die Gesamtgewinnerin nahm. Sie trägt nun die Haare in einem hellen Kupferton, deutlich kürzer, mit einem flexibel frisierbaren Bob. „Toll finde ich auch, dass das Styling so umkompliziert ist“, freut sich Tanja.

Adisa (39) hatte ihre mittelbrauen Haare lange Zeit rot gefärbt, dann blond – bis sie zu den STADTSCHÖNHEITEN ESSEN kam. Denn Stylistin Albana schlug ihr vor, zum ursprünglichen Farbton zurückzukehren. „Mein neues Rötlichbraun finde ich viel schöner als den Naturton“, ist Adisa begeistert. Die Mutter von zwei Söhnen arbeitet in der Apotheke und findet ihr Leben teilweise recht stressig: „Vor meinem Geburtstag im nächsten Jahr war für mich deshalb die Zeit der Veränderung gekommen.“

Der Mut zur Veränderung hat sich für Adisa jedenfalls gelohnt: Nach eingehender Beratung der Jury wird sie zur Gesamtsiegerin der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2015 gekürt. Zur Feier des neuen Stylings darf sich Adisa außerdem über ein Candle-Light-Dinner im „Il Mulino“ freuen.

Die Abschiedsszenen zwischen Teilnehmerinnen und Stylisten zeigten, dass hier nicht nur Verwandlungen stattgefunden hatten, sondern auch Freundschaften entstanden waren. Und so entsteht die Vorfreude auf die STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2016 …

Fotos: Vorher-Nachher-Ansichten: Ralf Schultheiß, Impressionen: Betty van Loon

Adresse: Oliver Schmidt Hairdesign, Theaterpassage Essen, Rathenaustr. 2-4, 45127 Essen, Tel. 0201/2 48 50 10

2015-10-25 13.37.52-12015-10-25 13.38.522015-10-25 18.01.302015-10-25 18.02.512015-10-25 18.05.30 HDR-22015-10-25 17.36.55-12015-10-25 17.44.562015-10-25 17.40.122015-10-25 17.34.242015-10-25 17.29.052015-10-25 17.26.482015-10-25 17.08.22-22015-10-25 17.05.512015-10-25 17.02.37Team Oliver Schmidt Finaltag

 


Die erfolgreiche Aktion von Oliver Schmidt Hairdesign erfährt auch in diesem Jahr eine Neuauflage: Initiator der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2015 ist Erwin Waeijen, der die Essener Dependance von Oliver Schmidt Hairdesign in der Theaterpassage führt.
Teilnehmen können alle volljährigen Frauen – ganz gleich, ob sie 18, 48 oder 78 Jahre alt sind. Zu gewinnen sind zehn exklusive Typberatungen und Umstylings. Die Gesamtgewinnerin erhält zusätzlich wertvolle Preise.

Bis zum 20. September können sich Interessentinnen bewerben. Die zehn Gewinnerinnen erwartet ein perfekter Schönheitstag der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2015 am Sonntag, 25. Oktober – mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make-up. Das Ergebnis der Verwandlung wird von einem Fotografen im Bild festgehalten.

Die Teilnahme an STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2015 ist möglich bei Facebook, per Mail an stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de oder per Post an Oliver Schmidt Hairdesign, Erwin Waeijen, Rathenaustr. 2 / Theaterpassage Essen, 45127 Essen
Erforderlich für die Teilnahme sind neben den Angaben zur Person (Vorname, Name, Geburtsdatum, E-Mail, Plz und Ort) ein aktuelles Foto (Ganzkörper) und eine kurze Aussage, warum Sie zur Stadtschönheit Essen 2015 werden wollen. Einsendeschluss ist der 20. September 2015 (Datum des Poststempels).

Oliver Schmidt Hairdesign, Theaterpassage Essen, Rathenaustraße 2, 45127 Essen

01_Stadtschönheiten 2014_vorher_nachher_Katrin 02_Erwin Waeijen am Finaltag 03_Umstyling 04_Team Oliver Schmidt Hairdesign


Gewinn
Die Werbegemeinschaft Theaterpassage verlost unter allen Teilnehmern zehn exklusive Umstylings am Sonntag, 25. Oktober 2015 mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make up.
Aus den zehn Gewinnerinnen wird eine Gesamtgewinnerin gekürt. Die Auswahl erfolgt durch die Jury in einer subjektiven, aber willkürfreien Ermessensentscheidung nach der Mehrheit der Jury-Mitglieder.
Teilnehmen können nur Frauen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Schwangere Personen oder Kandidatinnen mit Extensions sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Der Erwerb von Produkten und Dienstleitungen bei den teilnehmenden und ausrichtenden Firmen beeinflusst den Ausgang des Gewinnspiels in keiner Weise.
Die Gewinne können nicht in Bargeld o. ä. umgewandelt werden und sind nicht übertragbar. Die Teilnahme ist über die Facebook-Applikation „Stadtschönheiten“ oder per E-Mail an die Adresse stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de oder alternativ per Post möglich. Postalische Einsendungen bitte an Oliver Schmidt Hairdesign, Rathenaustraße 2, 45127 Essen. Alle Teilnahmen müssen folgende Inhalte aufweisen:
Vorname
Nachname
Geburtsdatum
E-Mail-Adresse
Telefon (für Rückfragen)
Kurze Aussage „Deshalb möchte ich Stadtschönheit Essen 2015 werden …“
Ganzkörperfoto
Einverständnis in die Teilnahmebedingungen

Zeitraum
In das Gewinnspiel fließen alle Fotos ein, die vom 01. September bis 20. September 2015 hochgeladen werden oder das entsprechende Datum des Poststempels tragen.

Hochladen der Fotos
Die Bilder der Bewerberinnen dürfen nur von ihrer rechtmäßigen Eigentümerin hochgeladen werden. Beim Hochladen der Fotos ist zusätzlich das Feld „Warum ich Stadtschönheit werden möchte“ auszufüllen. Mit dem Hochladen der Fotos erklärt sich die Teilnehmerin einverstanden, dass ihr Facebook-Nutzername sowie ihr Statement zusammen mit dem Foto bei Facebook veröffentlicht wird. Dies stellt eine Einwilligung in diese Verarbeitung der Daten dar. Die Teilnahme am Wettbewerb wird nicht bestätigt und es werden keine Beiträge zurück an die Teilnehmerin gesendet.

Auswahl
Die Auswahl der zehn Teilnehmerinnen sowie die Kürung der Gesamtsiegerin erfolgt in einer Jurysitzung.

Die Auswahl der Gewinnerinnen erfolgt durch die Jury in einer subjektiven, aber willkürfreien Ermessensentscheidung nach der Mehrheit der Jury-Mitglieder.
Die Auswahl der Gesamtgewinnerin erfolgt im Rahmen des Umstylings am 25.10.2015.
Die Juryentscheidungen sind bindend. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bekanntgabe
Die Namen der 10 Teilnehmerinnen, die gewonnen haben, werden bis Ende September 2015 auf der Pinnwand von Essen Exklusiv veröffentlicht. Eine zusätzliche Gewinnmitteilung erfolgt per E-Mail.

Löschung von Fotos
Auf Wunsch der Teilnehmer können Fotos aus der Datenbank entfernt werden. Essen Exklusiv behält sich weiterhin das Recht vor, Fotos zu löschen, z. B. wenn sie anstößig oder beleidigend sind oder die Privatsphäre verletzen.
Ferner kann die Einwilligung zur Veröffentlichung jederzeit widerrufen werden.

Nutzungsrechte
Mit dem Hochladen der Fotos zum Wettbewerb wird Essen Exklusiv und der Werbegemeinschaft Theaterpassage sowie deren Mitgliedern das Recht übertragen, die Bilder der Bewerberinnen für die Berichterstattung über die Aktion zu nutzen und Dritten zu diesem Zweck zur Verfügung zu stellen. Jede Bewerberin behält weiterhin das Urheberrecht an dem von ihr eingesandten Bild.
Während des Umstylings macht ein Fotograf Vorher-Nachher-Fotos der zehn Teilnehmerinnen. Nach Beendigung des Wettbewerbs gehen alle Bilder mit allen Rechten (räumlich, zeitlich, örtlich und inhaltlich unbeschränkt) an Essen Exklusiv und die Werbegemeinschaft Theaterpassage über.

Sonstiges
Angestellte von Essen Exklusiv, von Mietern der Theaterpassage Essen und der Jury, sowie deren jeweilige Angehörige, dürfen nicht am Wettbewerb teilnehmen. Essen Exklusiv behält sich das Recht vor, den Wettbewerb inklusive der Gewinnauslosung einzustellen, zu ändern oder zu verschieben, falls dies für erforderlich gehalten wird.
Macht eine Teilnehmerin bei der Anmeldung falsche Angaben zur Person oder nimmt sie mehrfach am Gewinnspiel teil, kann sie vom Gewinnspiel ausgeschlossen werden.
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu der Firma Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von Dir bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern Essen Exklusiv. Die bereitgestellten Informationen werden einzig für die Anwendung „Stadtschönheiten” von Essen Exklusiv verwendet und in diesem Rahmen gemäß den vorstehenden Ausführungen bei Facebook genutzt.

Datenschutz
Mit dem Akzeptieren der Teilnahmebedingungen willigst Du in die oben genannten Vorgänge zur Datenerhebung und Verarbeitung ein.
Personenbezogene Daten, die uns im Rahmen der Teilnahme an der Aktion übermittelt werden, werden von uns sowie gegebenenfalls beteiligten Kooperationspartnern nur zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert, verarbeitet und genutzt. Die Speicherung findet auf unseren Servern statt. Nur die Gewinnerfotos, deren Namen und Statements werden anschließend an Facebook übermittelt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Facebook in Ergänzung.
Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet darüber hinaus nicht statt.
Auf Wunsch erteilen wir jedem Teilnehmer unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die von ihm gespeichert wurden und werden diese auf Anfrage umgehend unentgeltlich vernichten. Hierzu genügt eine formlose Nachricht per E-Mail oder per ausreichend frankierter Postkarte an unten genannte Adresse.

Impressum
Essen Exklusiv wird betreut von
van Loon Kommunikation
Betty van Loon
Zweigertstraße 12
45130 Essen
Kontaktinformationen
Telefon: 0201 1022-830
Telefax: 0201 1022-839
Internet: www.vanloon-kommunikation.de
E-Mail: info@vanloon-kommunikation.de


Am letzten Oktobersonntag wurden zum dritten Mal die Essener Stadtschönheiten gekürt. Ausgewählt aus über 60 Bewerbungen fanden sich zehn Finalistinnen bei Oliver Schmidt Hairdesign ein, um sich typgerecht umstylen zu lassen.

Vierzehn Stylisten, zehn Teilnehmerinnen, eine Fotografin und fünf Stunden Zeit – wovon fast eine Stunde in die Beratung jeder Kandidatin floss. Und das war gut so, gab es doch allen Damen die nötige Sicherheit – und ermöglichte einer Teilnehmerin auszusteigen: Sie konnte sich letztlich doch nicht von ihrer mühsam gezüchteten Haarpracht trennen.

Nun stand das Zusammenspiel zwischen Farbe, Schnitt, Haartyp und Gesicht im Mittelpunkt: Die Teilnehmerinnen sollten sich zu jeder Zeit sicher und in ihrer Natürlichkeit unterstrichen fühlen. So wurde gewaschen, gefärbt, wieder gewaschen, geschnitten, wieder gefärbt (diesmal Strähnchen), bis diverse Teilnehmerinnen wie Aliens mit viel Watte auf dem Kopf aussahen. Beim anschließenden Föhnen konnte man dann aber schon einige Ergebnisse erahnen.

Inga (23) hat ihre langen blonden Haare zu einem kupferfarbenen Long-Bob schneiden lassen – und war begeistert. Ihr war es wichtig, für den Start ins Berufsleben das richtige Styling zu erhalten – doch das nötige Know-how fehlte ihr selbst dazu. Das Team von Oliver Schmidt Hairdesign hat ihr nun gezeigt, was möglich ist – und zwar so gut, dass die Jury sie in die engere Auswahl für die Gesamtgewinnerin zog.

Andrea (48) hatte von ihren schulterlangen Haaren die Nase voll und wünschte sich etwas Frisches: „Ich habe mich selbst nur nie getraut, aber kurz und frech wollte ich schon immer“, wie sie es formulierte. Volumen bleibt ihr erhalten, nun jedoch bei deutlich kürzerem und glatterem Haar in einem edlen Rotbraun. Davon ist sie rundum begeistert.

Roma Maria (40) dagegen wird ihren Freund mit einem brünetten, mit roten Highlights versetzten Bob überraschen. Der schmale Fall der Haare umschmeichelt ihr Gesicht. „Zu diesem tollen Tag werde ich direkt mal bloggen“, verspricht sie enthusiastisch. Auch Christiane (44) ist nun mit sich rundum zufrieden. „Seit 2012 habe ich es geschafft, über 70 Kilogramm abzunehmen. Jetzt fehlte mir nur noch das richtige Styling, um mein neues Ich in Szene zu setzen.“ Mit ihrem lockeren Fransenschnitt in Schokobraun fühlt sie sich nun pudelwohl.

Beate (58) hatte ihre Bewerbung schon fast vergessen, bis sie als Teilnehmerin zum Umstyling eingeladen wurde. Ihre Haare wurden in zwei Blondtönen gefärbt und mit einem frechen Fransenschnitt in Form gebracht, Beate ist von dem Ergebnis vollends begeistert. „Ich hab noch nie so richtig rumgeflippt“, gesteht sie anfangs und ist erstaunt, wie sehr ein kürzerer Haarschnitt ihr Aussehen zum Positiven verändert hat.

Sabine (39) und Sarah (29) mussten einiges an Haaren lassen. Sabines blonde Mähne wurde um die Hälfte gekürzt und fällt ihr nun in honigblonden, weichen Wellen auf die Schulter. „Das bin doch nicht wirklich ich, oder“, fragte sich Sabine erstaunt und überglücklich beim Anblick ihres Spiegelbildes. „Da weine ich meinem langen Zopf keine Träne nach.“ Sarah ging es ähnlich: Die Jungunternehmerin – Sarah führt einen Damenschuh-Versand für Übergrößen – hat sogar exakt nachgemessen: 24 Zentimeter ihrer langen Haare fielen der Schere zum Opfer. Traurig war die Einmeterneunzig-Frau jedoch nicht. „Ich habe mir schon gedacht, dass etwas von den Haaren abkommt, allerdings war ich mir auch ziemlich sicher, dass das Stylingteam mir bei meinen Locken keine Kurzhaarfrisur verpassen würde.“ Sarah behielt recht und trägt nun ihr Haar in großen dunkelbraunen Locken überschulterlang. Der Mittelscheitel lässt ihre Gesichtskonturen weicher erscheinen.

Martina (42) kam in die Gunst der Chefbehandlung. Erwin Waeijen widmete sich ihrer Haarpracht persönlich – und zauberte aus dem schon rotblonden langen Schopf durch ein paar geschickt gesetzte blonde Strähnchen einen wunderbaren Glanz ins Haar. „Meine Mähne wurden zwar ein wenig gekürzt, aber Erwin Waeijen hat mir gezeigt, wie flexibel im Styling ich jetzt durch den durchgestuften Schnitt bin“, erklärt die Mutter eines Teenagers begeistert. Auch sie kam in die engere Wahl für den Titel der Stadtschönheit 2014.

Katrin (37) hat sich mit den Worten „ich möchte mir selbst auch einmal etwas Außergewöhnliches gönnen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben“, beworben. Sie trug ihre blonden Haare überschulterlang, beim Verlassen des Salons hat sie nun einen frechen Kurzhaarschnitt in einem kräftigen Rotton. „Ich habe schon etwas geschluckt, als mir das Team sagte, ich bekomme jetzt die Haare ab und die Farbe ändert sich auch. Aber die Stylisten wissen schon, was sie tun, und das Ergebnis überrascht mich total“, sagt Katrin. Auch ihre kleine Tochter und der Ehemann mussten zweimal hinsehen, als sie die Mama am Abend in der Theaterpassage abholten. Mit dieser mutigen Veränderung hat sie schließlich die Jury überzeugt.
Jurymitglied Zahnarzt Dr. med. dent. A. Koravi – Spezialist für Implantologie und ästhetische, rekonstruktive Zahnmedizin – ist mit der Entscheidung zufrieden: „Katrin hat sich etwas getraut und strahlt nun durch die neue Aufmachung von innen heraus. Sie bekommt von uns zusätzlich eine professionelle Zahnreinigung und auf Wunsch auch ein Bleaching, welches ihr natürliches Lächeln noch mehr unterstützt. Ich freue mich darauf, die Stadtschönheit 2014 in meiner Praxis begrüßen zu können.“ Außerdem darf sich Katrin über ein Candle-Light-Dinner im „Il Mulino“ freuen.

Insgesamt war es eine sehr fröhliche Runde, alle Teilnehmerinnen waren begeistert über das Ergebnis und fühlten sich allein schon durch die Teilnahme an der Aktion „Essens Stadtschönheit 2014“ bereichert.

Adresse: Oliver Schmidt Hairdesign, Theaterpassage Essen, Rathenaustr. 2-4, 45127 Essen

Stadtschönheiten 2014_vorher_nachher_IngaStadtschönheiten 2014_vorher_nachher_AndreaStadtschönheiten 2014_vorher_nachher_Roma MariaStadtschönheiten 2014_vorher_nachher_ChristianeStadtschönheiten 2014_vorher_nachher_BeateStadtschönheiten 2014_vorher_nachher_SabineStadtschönheiten 2014_vorher_nachher_SarahStadtschönheiten 2014_vorher_nachher_MartinaStadtschönheiten 2014_vorher_nachher_Katrin


Viel Arbeit für die Jury: Sie hat gestern Abend die zehn Finalistinnen unserer STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2014 ausgewählt. Diese zehn erleben am 26. Oktober bei Oliver Schmidt Hairdesign einen Beauty-Tag vom Allerfeinsten – inklusive Fotoshooting. Erwin Waeijen, Eva Schwarz, Dr. Ali A. Koravi, Betty van Loon und Sarah Latton präsentieren: die Auserwählten – Inga, Christiane, Sarah, Martina, Roma, Rita, Katrin, Andrea, Petra und Sabine.

Wir gratulieren allen ganz herzlich und freuen uns auf den 26. Oktober!

… und als kleinen Trost für alle, die nicht dabei sein können, gibt es bei auf der Facebook-Seite von Essen Exklusiv in den nächsten Wochen eine weitere Aktion zu den STADTSCHÖNHEITEN ESSEN. Bleibt uns also treu!

Jury Sitzung_1_kleinJury Sitzung_2_kleinJury Sitzung_3_kleinJury Sitzung_5_kleinJury Sitzung_7_kleinJury Sitzung_4_kleinJury Sitzung_6_kleinJury Sitzung_8_kleinJury Sitzung_9_klein


Aufgrund des anhaltenden Interesses hat die Jury beschlossen, die Berbungsfrist bis Sonntag, 21. September zu verlängern.

Doch wer ist eigentlich die Jury bei den STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2014?
Natürlich ausgewiesene Fachleute in Sachen perfektes „Vorher-Nachher“:

Initiator und damit Juryvorsitzender ist Erwin Waeijen. In seinem Essener Salon von „Oliver Schmidt Hairdesign“ berät er täglich, wie sich durch Frisur und Styling der eigene Typ unterstreichen lässt.
Eva Schwarz ist seit 27 Jahren Modeunternehmerin und Trendscout mit Sitz in der Theaterpassage. Für „Eva Schwarz High Fashion“ besucht sie die führenden Modemessen in Europa. Und bringt regelmäßig neue, innovative Marken mit – Mode für Geschäftsfrauen und den privaten Teil des Lebens.

Zahnarzt Dr. Ali A. Koravi weiß, wie Zähne und Persönlichkeit harmonieren. Er kümmert sich nicht nur um die Zahngesundheit seiner Patienten – seit 15 Jahren berät er Patienten auch zu ästhetischen Lösungen mit Zahnaufhellung, Veneers und natürlich wirkendem Zahnersatz.

Sarah Latton freut sich ebenfalls schon riesig darauf, aus allen Bewerberinnen die zehn Finalistinnen der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2014 auszuwählen. Übrigens wusste auch sie lange nicht, wo ihre Stärken liegen: Erst im Alter von 15 Jahren hat sie ihre Liebe zum Tanzen entdeckt und gehört damit im diesem Sport zu den Spätzündern. Heute gehört die Essenerin mit ihrem Tanzpartner zur den erfolgreichsten deutschen Professional-Paaren. In der RTL-Show „Let’s Dance“ wird sie schon zum sechsten Mal einen Promi fit fürs Tanzparkett machen.

Nutzt jetzt noch die Chance und lasst Euch bei den STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2014 beraten und umstylen! Die Profis zeigen Euch, welche kleinen (oder größeren) Veränderungen Deinen Typ perfekt unterstreichen.

Zur Anmeldung brauchst Du nur ein paar Klicks und ein aktuelles Ganzkörperfoto von Dir.

Wir wünschen Dir viel Glück!

Facebook_Stadtschönheiten_Die Jury


Wie fühlt es sich eigentlich an, eine „Stadtschönheit“ zu werden? Sarah Latton hat es ausprobiert. Die 35-jährige Profitänzerin – bekannt aus der RTL-Serie „Let’s Dance“ – wird die Jury bei ihrer Entscheidung für die zehn Finalistinnen unterstützen. Vorab hat sie sich schon einmal in die Hände der Stylistinnen bei Oliver Schmidt Hairdesign begeben. Das Ergebnis des anschließenden Fotoshootings für die Theaterpassage Essen konnte sich sehen lassen.

Wer an Sarahs Stelle sitzen möchte, sollte sich jetzt bewerben!
Hier ist der Link zu den STADTSCHÖNHEITEN Essen 2014.

IMG_5222  IMG_5048  IMG_5091  IMG_4924

 


Die erfolgreiche Aktion von Oliver Schmidt Hairdesign aus Düsseldorf kommt auch in diesem Jahr wieder nach Essen: Initiator der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2014 ist Erwin Waeijen, der die Essener Dependance von Oliver Schmidt Hairdesign in der Theaterpassage Essen führt.

Teilnehmen können alle volljährigen Frauen – ganz gleich, ob sie 18, 48 oder 78 Jahre alt sind. Zu gewinnen sind zehn exklusive Typberatungen und Umstylings. Die Gesamtgewinnerin erhält zusätzlich wertvolle Preise.

Bis zum 14. September können sich Interessentinnen bewerben. Die zehn Gewinnerinnen erwartet ein perfekter Schönheitstag am Sonntag, 26. Oktober – mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make-up. Das Ergebnis der Verwandlung wird von einem Fotografen im Bild festgehalten.

Die Teilnahme ist möglich bei Facebook, per Mail an Stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de oder per Post an Oliver Schmidt Hairdesign, Erwin Waeijen, Rathenaustr. 2 / Theaterpassage Essen, 45127 Essen.

Erforderlich sind ein aktuelles Foto und eine kurze Aussage, warum Sie zur Stadtschönheit Essen 2014 werden wollen. Einsendeschluss ist der 14. September 2014 (Datum des Poststempels).

Erscheinungsbild Stadtschönheiten


Am letzten Oktobersonntag wurde zum zweiten Mal die Essener Stadtschönheit gekürt. Ausgewählt aus fast 90 Bewerbungen fanden sich zehn Finalistinnen bei Oliver Schmidt Hairdesign ein, um sich typgerecht umstylen zu lassen.

Zehn Stylisten, zehn Teilnehmerinnen, ein Fotograf und fünf Stunden Zeit – wovon fast eine Stunde in die Beratung jeder Kandidatin floss. Und das war gut so, gab es doch allen Damen die nötige Sicherheit – und ermöglichte einer Teilnehmerin auszusteigen: Sie konnte sich doch nicht von ihrer mühsam gezüchteten Haarpracht trennen. Als Trostpreis darf sie zur Trainingsstunde kommen, die alle zwei Wochen Dienstags stattfindet. An den freigewordenen Platz durfte eine Dame nachrutschen, die zwar nicht in die Finalrunde gekommen war, aber als moralische Unterstützung ihrer Freundin dabei sein wollte.

Nun stand das Zusammenspiel zwischen Farbe, Schnitt, Haartyp und Gesicht im Mittelpunkt: Die Teilnehmerinnen sollten sich zu jeder Zeit sicher und in ihrer Natürlichkeit unterstrichen fühlen. So wurde gewaschen, gefärbt, wieder gewaschen, geschnitten, wieder gefärbt (diesmal Strähnchen), bis diverse Teilnehmerinnen wie Aliens mit viel Watte auf dem Kopf aussahen. Das zwischendurch gereichte Glas Sekt trug merklich zur Auflockerung der Stimmung bei. Beim Föhnen konnte man dann schon einige Ergebnisse erahnen.

Stadtschönheiten 2013

Katharina (21) als angehende Bankkaufrau hat ihre langen blonden Haare zu einem schokoladebraunen Long-Bob schneiden lassen – und war begeistert. Die Jury zog sie in die engere Wahl. Bianca (36), Mutter von 3 Jungs, hatte von ihren schulterlangen Haaren die Nase voll und wünschte sich etwas Frisches, „nicht Altbackenes ohne Gelbstich“, wie sie es formulierte. Ein halsumschmeichelnder fransiger Bob in einem hellen Blond sieht gleich viel frecher aus und erinnert an die junge Meg Ryan. Corinna (28) wird ihren Freund mit einem brünetten, mit Highlights versetzten Stufenschnitt überraschen. Sie hat 10 cm ihrer Züchtung verloren, dafür runden sich nun ihre Haarspitzen mithilfe ihrer Naturkrause fast wie von selbst.

Die Freundinnen Brigitte (56) und Siggi (56) hatten sich während eines Urlaubs kurz entschlossen beworben und schon fast vergessen, bis sie als Teilnehmerinnen zum Umstyling eingeladen wurden. Brigitte ist von dem Ergebnis vollends begeistert. „Ich hab noch nie rumgeflippt“, gesteht sie anfangs und ist erstaunt, wie eine Betonung ihres natürlichen Rottons ihr Aussehen verändert – zumal hier „endlich mal eine Stylistin weiß, wie sie meine Naturlocken perfekt zur Geltung bringt.“

Siggi ist die Mutter der 17-jährigen Essenerin Christine, die bei der diesjährigen Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ den siebten Platz belegte. Sie unterstützt ihre Tochter jetzt bei der Abi-Vorbereitung und freut sich schon ein wenig auf ihr „Leben nach den Kindern.“ Die jung wirkende Mutter der erfolgreichen Tochter ließ ihre Haare um 15 cm kürzen. Nun trägt sie einen langen Bob im Stil von Jennifer Aniston und ist von dem „Sommerblond“ begeistert, das auch in den dunklen Monaten einen erholten Blick aus dem Spiegel garantiert.

Daniela (48) kam schon recht grau in den Salon. Jetzt ist sie gefühlte 10 Jahre jünger und hat eine neue Haarfarbe gewonnen. Die cognacfarbenen Highlights geben der neuen braunen Grundfarbe viel Lebendigkeit. Damit kam auch sie in die engere Auswahl zur Stadtschönheit Essen 2013.

Die älteste Teilnehmerin war mit 67 Jahren Gisela, die voll im Leben steht und sich noch viel vorgenommen hat. Sie inspirierte eine andere Teilnehmerin zu der Aussage: „Manche Frauen machen Mut, alt zu werden!“ Sie hat sich von ein paar Zentimetern ihrer Haarpracht getrennt und trägt nun einen brauen Kurzhaarschnitt, der mit Strähnchen Lebendigkeit ausstrahlt. Auch sie durfte am Ende in der Endauswahl mitzittern.

Jennifer (30) wünschte sich eine dunklere Farbe als ihr Blond. Sie bekam genau den Schnitt, den ich auch schon immer haben wollte, einen kinnlangen, leicht angeschnittenen Bob in einem vergoldeten Honigton.

Die Künstlerin Ingrid (58) wollte ihre „endlich einfarbigen“ silbergrauen Haare nicht färben lassen, bekam dafür einen kinnumschmeichelnden Bob, der in ihrem wachen Gesicht einen weiteren Akzent setzt. Der Gesamteindruck ist elegant und eigenständig zugleich.

Stadtschönheiten 2013

Informer Beitrag Stadtschönheiten

Monika (39) legt in ihrem Beruf als Außendienstmitarbeiterin Wert auf ein gepflegtes Aussehen. Sie trug ihre hellbraunen Haare schulterlang. Nun hat sie einen frechen Kurzhaarschnitt, der morgens viel Zeit spart. Mit dieser mutigen Veränderung hat sie schließlich die Jury überzeugt. Sie darf sich nun über weitere Gewinne freuen: Sie erwartet ein Candlelight-Dinner im Il Mulino freuen. Hans-Joachim Meyer von Optik Schwalen freut sich auf ihren Besuch: „Monika kann sich bei uns eine neuen Brille, Kontaktlinsen oder eine Sonnenbrille aussuchen. Ich freue mich darauf, die Stadtschönheit auch hier beraten zu dürfen.“ Seine bereitgestellte Auswahl an Brillenmodellen ermutigte die Teilnehmerinnen, etwas ganz Neues zu probieren. Dabei gab es viel Gelächter, jede steuerte ihre Meinung bei. Die Kritik reichte von „nichts für dich“ bis „fantastisch, genau das Richtige für Dein Gesicht“ – und das bei derselben Brille und Teilnehmerin!

Desweiteren erhält Monika einen „Kleiderschrank-Check“ der Stilberaterin Stephanie Maar. Wie Monika (und Frauen allgemein) davon profitieren, ist hier zu lesen.

Insgesamt war es eine sehr fröhliche Runde, alle Teilnehmerinnen waren begeistert über das Ergebnis und fühlten sich allein schon durch die Teilnahme an der Aktion „Essens Stadtschönheit 2013“ bereichert. Wir bedanken uns besonders bei dem Fotografen Ralf Schultheiß, der die ganze Aktion fotografisch begleitet und festgehalten hat.

Das PDF mit dem Informer-Beitrag findet ihr hier.

Adresse: Oliver Schmidt Hairdesign, Theaterpassage Essen, Rathenaustraße 2, 45127 Essen

 


Die erfolgreiche Aktion von Oliver Schmidt Hairdesign aus Düsseldorf kommt auch in diesem Jahr wieder nach Essen: Initiator der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2013 ist Erwin Waeijen, der die Essener Dependance von Oliver Schmidt Hairdesign in der Theaterpassage Essen führt.
Teilnehmen können alle volljährigen Frauen – ganz gleich, ob sie 18, 48 oder 78 Jahre alt sind. Zu gewinnen sind zehn exklusive Typberatungen und Umstylings. Die Gesamtgewinnerin erhält zusätzlich wertvolle Preise – mit einem Gesamtwert von fast 1.500 Euro!

Bis zum 15. September können sich Interessentinnen bewerben. Die zehn Gewinnerinnen erwartet ein perfekter Schönheitstag am Sonntag, 27. Oktober – mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make-up. Das Ergebnis der Verwandlung wird von einem Profi-Fotografen im Bild festgehalten.

Die anschließend gekürte Gesamtgewinnerin kann sich  zusätzlich über wertvolle Preise freuen:
Es gibt einen Kleiderschrank-Check von Stylingberaterin Stephanie Maar, ein Candle-Light-Dinner für zwei bei II Mulino und Optik Schwalen fertigt Kontaktlinsen in der Wunschfarbe oder eine edle Sonnenbrille an.

Die Teilnahme ist möglich bei Facebook, per Mail an Stadtschoenheiten@essen-exklusiv.de oder per Post an Oliver Schmidt Hairdesign, Erwin Waeijen, Theaterpassage Essen, Rathenaustr. 2, 45127 Essen

Erforderlich sind ein aktuelles Foto und eine kurze Aussage, warum Sie zur STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2013 werden wollen. Einsendeschluss ist der 15. September 2013 (Datum des Poststempels).

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Stadtschönheiten 2013


Gestern hat Annette, die Siegerin der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2012 ihren Einkaufsgutschein bei Eva Schwarz High Fashion eingelöst.

„Meinen gewonnenen Einkaufsgutschein über 750 Euro wollte ich bestmöglich angelegen. Frau Schwarz hatte dazu eine eigene Meinung: „Ich werde Sie so stylen, wie der Friseur Sie gestylt hat.“ Nach kurzer Beratung über die zur Verfügung stehende Farbauswahl einigen wir uns auf smaragdgrün. Passt wunderbar zu der nun kupferschimmernden Frisur. Für den Casual-Look empfiehlt Frau Schwarz eine von blau auf grün gefärbte Röhrenjeans von Closed. „In dieser Hose kommen Ihre langen Beine wunderbar zur Geltung“, schwärmt Frau Schwarz. Die schwarzen Plateau-Stiefeletten bilden einen gelungenen Beinabschluss. Dazu kombiniert sie ein seidig glänzendes Shirt von Dorothee Schumacher. „Das ist immer noch sportlich, aber nun auch eine Nuance eleganter“, kommentiert Frau Schwarz. „Und mit diesem Traumtuch aus Kaschmir/Seide vom derzeit weltbesten Tuchdesigner Faliero Sarti wird Ihnen garantiert auch niemals kalt.“ Der Wandel zum eleganten Look ist schnell vollzogen: Die Hose wird getauscht gegen eine schwarze blickdichte Strumpfhose und einen Bleistiftrock von Etro. Erstaunlich, wie sich die Wirkung verändert! „Damit sind Sie im Theater und sogar Weihnachten genau richtig angezogen!“ stellt Frau Schwarz fest. Die Handtasche von Etro rundet das Bild perfekt ab. Zu meinem Bedauern muss ich feststellen, dass der Gutschein sehr endlich ist, und ich mir von den gezeigten Komponenten nicht alle auswählen kann. Im abschließenden Gespräch versichert Frau Schwarz: „Um einen Look zu ergänzen oder zu variieren, ist eine gute und eingehende Beratung unverzichtbar. Und auch für unsere Kundinnen mit schmalerem Budget finden wir immer das Richtige.“ Das finde ich doch ermutigend und lässt mich auf ein Wiedersehen hoffen …“

Uns interessiert noch etwas anderes: „Annette, hättest Du Dich ohne Beratung auch so eingekleidet?“ „Nein. Man selbst achtet doch eher auf Einzelstücke als auf ein Gesamtoutfit. Die Closed-Jeans war mir aufgefallen. Am Schumacher-Shirt wäre ich wahrscheinlich vorbeigegangen, obwohl ich es jetzt großartig finde. Und das Tuch ist purer Luxus. Ich bin superglücklich, dass ich damit eine absolut geniale Erinnerung an diese Aktion habe.“

Adresse: Eva Schwarz High Fashion, Theaterpassage Essen, Rathenaustraße 2, 45127 Essen

Shopping-Tour bei Eva Schwarz High FashionShopping-Tour bei Eva Schwarz High FashionShopping-Tour bei Eva Schwarz High FashionShopping-Tour bei Eva Schwarz High FashionShopping-Tour bei Eva Schwarz High FashionShopping-Tour bei Eva Schwarz High FashionShopping-Tour bei Eva Schwarz High FashionShopping-Tour bei Eva Schwarz High FashionShopping-Tour bei Eva Schwarz High FashionShopping-Tour bei Eva Schwarz High Fashion


Mit Spannung haben wir das Finale zur Wahl der Stadtschönheit Essen erwartet. Und Sonntag war es endlich soweit. Die Fachjury bestehend aus Eva Schwarz High Fashion, Erwin Waeijen von Oliver Schmidt Hairdesign und Zahnarzt Dr. Ali Koravi bekam supernette Damen, unterschiedliche Typen und wunderbare Verwandlungen zu sehen. Nach fünf kurzweiligen Stunden hieß es: ..And the winner is…. Aber Halt! Schön der Reihe nach!

Stadtschönheiten vorher nachherStadtschönheiten vorher nachherStadtschönheiten vorher nachherStadtschönheiten vorher nachherStadtschönheiten vorher nachher

Die Aufregung der Finalistinnen legt sich schnell, denn nach der charmanten Begrüßung durch Erwin Waeijen und sein Team geht es sofort an die Arbeit. Zunächst werden alle Damen zum „Vorher-Fotoshooting“ gebeten. An dieser Stelle herzlichen Dank an den Düsseldorfer Fotografen Reiner Kaltenbach, der souverän und humorvoll den Tag im Bild begleitet hat.

Kaum zurück vom eigens dafür hergerichteten Fotostudio fallen auch schon die ersten Haare. „Da müssen wir dann nicht soviel waschen“ lacht Erwin Waeijen. Susi ist mit der Maßgabe ihres Mannes hergekommen „Bloß lang lassen“ und nun liegen zweieinhalb Jahre Wachstum sprich fünfundvierzig Zentimeter auf dem Boden. Mit eingemalten Strähnen und Stufen, die viel Fülle geben, überzeugt das Ergebnis und lässt Susi in die engere Wahl zur Gesamtsiegerin kommen.

Sabrina, die junge Einzelhandelskauffrau, entscheidet sich nach eingehender Beratung für einen Long-Bob mit hellen Strähnen ein. Auch sie ist aufgeregt und ein wenig unsicher. Wie für die meisten der Finalistinnen ist es auch für sie das erste Mal, bei einem Ereignis dieser Art dabei zu sein.
Doch das erfahrene Friseurteam strahlt zu jeder Zeit Ruhe und Einfühlungsvermögen aus. „Wir bringen hier keinen zum Weinen“, meint Erwin Waeijen. „Ich wirke jetzt frecher, aber auch viel reifer. Für meine Arbeit ist das viel besser“, befindet Sabrina schließlich.
Mona hat schon vor diesem Tag eine große Verwandlung hinter sich. Denn nach vierzig Kilo Gewichtsverlust hat sie sich schon einen großen Wunsch erfüllt. Heute werden ihre braunen Haare kupferfarben gefärbt und es fallen noch mal ein paar Zentimeter….Der neue Look umrahmt ihr Gesicht perfekt und passt zum geliebten „casual look“ in dunklen Farben.

Melanie muss ihre schärfsten und ehrlichsten Kritiker nach ihrer Verwandlung nicht fürchten. Die Kinderpflegerin weiß, dass die Kinder in ihrer Kita kein Blatt vor den Mund nehmen.
Hellere Farbe und Stufen, die die tollen Naturlocken bändigen, rahmen ihr Gesicht nun vorteilhaft ein. „Der stufige Haarschnitt ist eine tolle Lösung für meine Naturlocken“, sagt sie zufrieden.
Zwischendurch gleicht der frisch renovierte und edel möblierte Salon einem Beauty-Schlachtfeld. Da wird nicht nur geschnitten und gefönt, sondern auch gepinselt und Mengen an Watte, Folien und Papier verbraucht. Bei Kaffee, Tee und Sekt staunen die Finalistinnen nicht nur über ihre eigene Verwandlung, sondern auch über die der anderen Gewinnerinnen.

Claudia strahlt über das ganze Gesicht und freut sich schon auf ihr neues Spiegelbild. Ihre 21jährige Tochter war überrascht, dass die „alte“ Mutter zu den Finalistinnen gehört. Durch den neuen Schnitt und fein gezeichnete hellbraune Strähnen wirken die dunklen Haare viel voluminöser und passen exzellent zum eleganten schwarz-weißen Outfit. „Farbe und Locken – das hätte ich mich nie getraut. Ich fühle mich richtig gut!“
Die Ruhe selbst ist die jüngste der Finalistinnen. Valerie hat schon nach eigener Aussage vieles an Typveränderung ausprobiert. Die Studentin für Kommunikationsdesign trennt sich von den langen Haaren inklusive der geliebten blauen Spitzen. Der Long-Bob mit Highlights ist auf jeden Fall kombinationsstark – und besonders glücklich ist sie mit den Tipps für mehr Volumen und unterschiedliche Styling-Möglichkeiten.

Als bei Julia die Teilnahme am Wettbewerb feststeht, freuen sich alle mit ihr. Die Hotelfachfrau aus Essen trennt sich von zwanzig Zentimetern ihrer Haarpracht und wählt eine rötliche Nuance für ihr mittellanges Haar. Die Haarlänge ist ideal geeignet sowohl für den Abend mit Glamourfaktor als auch für ihr sportliches Hobby, das Schwimmen. Den großen Auftritt hat Julia beim „Nachher-Fotoshooting“ im „Kleinen Schwarzen“. Die Jury wählt auch sie aus als eine der drei besten „Verwandlungen“.
Denise liebt den Stil der 50er Jahre. Dazu passt der Bobschnitt mit dem kurzen Nackenhaar perfekt. Der franselige Pony zeigt mehr Gesicht. Die Mutter einer zweijährigen Tochter findet auch den braunen Farbton toll. „Nach einem Beziehungsende brauchte ich unbedingt eine optische Veränderung“. Das ist Denise und dem Frisörteam optimal gelungen.

Auch Annette möchte mit ihrem Umstyling einen Neustart wagen. Nach zwölf Jahren als Hausfrau und Mutter steigt sie demnächst wieder ins Berufsleben ein. Auch sie kommt mit der Vorstellung zu Erwin Waeijen „Bitte nicht zu kurz“. Am Ende sind ihre Haare kinnlang, sehr lebendig und leuchten in einem neuen rötlichbraunen Ton. „Das ist der Schnitt, den ich immer wollte“, strahlt sie. An Farbveränderung hat sie selbst nie gedacht. „Ich bin gespannt, was mein Mann sagt. Das hat er noch nie erlebt.“

Stadtschönheiten vorher nachherStadtschönheiten vorher nachherStadtschönheiten vorher nachherStadtschönheiten vorher nachherStadtschönheiten nachher Gruppe

Annette ist nicht nur der überraschende Auftritt bei ihren Freundinnen im Literaturkreis sicher. Der Gesamteindruck durch den neuen individuellen Haarschnitt, Farbe, Styling und Make-up überzeugt die Fachjury am Ende. Annette heißt die Hauptgewinnerin des Abends. Sie darf sich zusätzlich über Gutscheine für das Restaurant L’Opera sowie für den Einkauf bei Eva Schwarz High Fashion freuen. Zahnarzt Dr. Ali Koravi berät sie außerdem zu einer perfekten Ästhetik für ihre Zähne und führt nach ihren Wünschen die Behandlung durch.

Herzlichen Glückwunsch an Annette von Essen Exklusiv! Und einen besonderen Dank an Engels Blumen aus der Theaterpassage Essen, die alle Finalistinnen mit wunderschönen Blumensträußen überraschten.
Danken möchten wir auch Erwin Waeijen und seinem Team von Oliver Schmidt Hairdesign für vergnügliche und lehrreiche Stunden. Es hat viel Spaß gemacht, dabei zu sein und die Verwandlungen mitzuerleben.

Adresse: Oliver Schmidt Hairdesign, Theaterpassage Essen, Rathenaustraße 2, 45127 Essen

 


Oliver Schmidt Hairdesign in der Theaterpassage Essen ist am Sonntag, 30. September Gastgeber der Stadtschönheiten Essen 2012. Zehn Finalistinnen wurden per Wettbewerb gefunden und dürfen sich nun auf einen Beauty-Tag der Extraklasse freuen.
Die zehn Damen erhalten eine typgerechte Beratung, einen individuellen Haarschnitt, Farbe, Styling und Make-up. Im Anschluss an ein Vorher-Nachher-Fotoshooting wählt die Fachjury bestehend aus Eva Schwarz, Erwin Waeijen und Dr. Ali A. Koravi die Stadtschönheit Essen 2012.

Wer wird die Stadtschönheit Essen 2012?
Schauen Sie sich unser Vorher-Bild aller Kandidatinnen bei fb.me/EssenExklusiv an.
Geben Sie dann Ihren persönlichen Tipp ab – z. B. als „die 2. von links“ oder „die 3. von rechts“. Wenn Sie richtig liegen, haben Sie die Chance auf ein Luxus-Haarpflegeset von Oliver Schmidt Hairdesign. Ihren Tipp benötigen wir bis Sonntagabend 18 Uhr (28.09.2012).

Wer Gesamt-Gewinnerin wird, erfahren Sie natürlich wieder hier! Den Gewinner des Luxus-Haarpflegesets informieren wir per E-Mail.

Adresse: Oliver Schmidt Hairdesign, Theaterpassage Essen, Rathenaustraße 2, 45127 Essen


Die erfolgreiche Aktion von Oliver Schmidt Hairdesign aus Düsseldorf kommt jetzt endlich auch nach Essen: Initiator der STADTSCHÖNHEITEN ESSEN 2012 ist Erwin Waeijen, der die Essener Dependance von Oliver Schmidt Hairdesign in der Theaterpassage Essen führt.
Teilnehmen können alle volljährigen Frauen – ganz gleich, ob sie 18, 48 oder 78 Jahre alt sind. Zu gewinnen sind zehn exklusive Typberatungen und Umstylings. Die Gesamtgewinnerin erhält zusätzlich wertvolle Preise – mit einem Gesamtwert von fast 4.000 Euro!

Bis zum 15. August könne sich Interessentinnen bewerben. Die zehn Gewinnerinnen erwartet ein perfekter Schönheitstag am Sonntag, 30. September – mit typgerechter Beratung, individuellem Haarschnitt, Farbe, Styling und Make-up.

Die anschließend gekürte Gesamtgewinnerin kann sich  zusätzlich über wertvolle Preise freuen:
einen Gutschein für ein neues Outfit von Eva Schwarz High Fashion im Wert von 750 Euro, ein Candle-Light-Dinner im Restaurant L’Opera für zwei Personen im Wert von 100 Euro sowie auf Wunsch in der Zahnarztpraxis Dr. Ali Koravi eine professionelle Zahnreinigung mit Zahnaufhellung oder alternativ Veneers für die Frontzähne, im Wert von 3.000 Euro.

Die Teilnahme ist möglich bei Facebook und per Post an Oliver Schmidt Hairdesign, Erwin Waeijen, Theaterpassage Essen, Rathenaustr. 2, 45127 Essen

Erforderlich sind ein aktuelles Foto und eine kurze Aussage, warum Sie zur Stadtschönheit Essen 2012 werden wollen. Einsendeschluss ist der 19. August 2012 (Datum des Poststempels).

Stadtschönheiten 2012